eCommerce Anzeige
/ Shopsoftware / PrestaShop Version 1.7 – Reduzierung der „Time to Market“ für E-Commerce Projekte

PrestaShop Version 1.7 – Reduzierung der „Time to Market“ für E-Commerce Projekte

Neue Version bietet optimale Lösungen für individuelle Onlineshops und die Herausforderungen der Onlinehändler, Entwickler und Webdesigner von morgen +++ Schaffen einer individuellen User Experience (UX) für Online-Shopper +++ Vorzertifizierung des Shop-Systems nach deutschen Standards.
Redaktion an 28. November 2016 - 14:56 in Shopsoftware
"Sell Faster" bedeutet in PrestaShop 1.7 ein schnelleres und effizienteres Back-Office

„Sell Faster“ bedeutet in PrestaShop 1.7 ein schnelleres und effizienteres Back-Office

PrestaShop, der europäische Marktführer im Bereich Shopsysteme für den elektronischen Handel, stellt heute die neuste Version PrestaShop 1.7 vor. Bei der Weiterentwicklung der Vorgängerversion lag der Schwerpunkt auf zwei Dingen: zum einen die Perfektionierung der User Experience (UX), die technisch aufgerüstet und damit noch einfacher, intuitiver und vor allem auch individueller wird. Und zum anderen die tiefere Implementierung der rechtlichen Vorgaben für den deutschen Markt. PrestaShop 1.7 geht sogar noch einen Schritt weiter und ist mit Erscheinen der Version 1.7 durch Trusted Shops, Protected Shop, Händlerbund und das EHI vorzertifiziert.

„Um Kunden zu überzeugen spielt nicht nur der Preis eine Rolle, sondern die einzigartige Erfahrung die PrestaShop bietet“, so Hagen Meischner, Country Manager DACH bei PrestaShop. „Mit Version 1.7 wollen wir gezielt Entwicklern die passenden Werkzeuge an die Hand geben um einzigartige Projekte zu entwickeln und somit den Herausforderungen im Onlinehandel gerecht zu werden. Daher haben wir uns auf das Thema UX Experience konzentriert und darüber hinaus den rechtlichen Anforderungen des deutschen Marktes besondere Aufmerksamkeit gezollt. Unser Team und die gesamte PrestaShop Community haben großartige Arbeit geleistet und wir sind sehr stolz auf die neue Version 1.7 die unsere Kunden begeistern wird“.

Die gesamte Entwicklung von Version 1.7 stand unter den drei Schlagworten „Code Better“, „Create Easier“, „Sell Faster“. Unter dem Begriff „Code Better“ führt PrestaShop neue Werkzeuge und Standards für Entwickler ein, die die Entwicklung von Shop-Projekten vereinfachen werden. Dazu zählen das Symfony Framework und PHP 7 Unterstützung, Site-Performance Optimierungen und neue Sicherheitscodes. Unter diesen Neuerungen ist die Integration des Symfony Framework von besonderer Bedeutung, da es in der Entwickler-Community sehr weit verbreitet und beliebt ist und somit Entwickler, die erstmalig mit PrestaShop arbeiten, keine neue Sprachen erlernen müssen.

Mit dem Slogan „Create Easier“ vereinfacht PrestaShop 1.7 für Web-Designer die Erstellung von Templates, um individuelle Kundenerlebnisse zu schaffen. Zu den wichtigsten Neuerungen von 1.7 gehört ein komplett überarbeitetes Starter Theme, das die Grundlage für Erstellung sehr individueller Frontends bildet.

„Sell Faster“ bedeutet in PrestaShop 1.7 ein schnelleres und effizienteres Back-Office, um das Tagesgeschäft für Händler zu optimieren. Das Erstellen neuer Artikel, das Massenkatalogmanagement, Managementmodule und viele weitere Neuheiten sowie die Benutzeroberfläche von 1.7 wurden grundlegend optimiert. Darüber hinaus wurden die Ladezeiten des Back-Office drastisch reduziert. Die tägliche Arbeit vom Produktmanagement bis zur Bestellabwicklung wird dadurch nachhaltig beschleunigt.

Rechtssicherheit mit Zertifikat

Bereits in den vergangen Jahren hat PrestaShop viele Anstrengungen unternommen, um in seinem marktführenden Shopsystem die Anforderungen des deutschen und europäischen Rechts im Standard abzubilden. Mit der Version 1.7 ist PrestaShop sogar noch einen Schritt weiter gegangen und hat wichtige Anbieter für Shopsystem-Zertifizierungen bereits in den Entwicklungsprozesse eingebunden. Somit ist PrestaShop 1.7 mit Erscheinen bereits durch Trusted Shop, das EHI, Protected Shop und den Händlerbund vorzertifiziert. Markus Kluge, Geschäftsführer von Protected Shops: „Durch die enge Zusammenarbeit mit PrestaShop konnten wir die besonderen technischen Anforderungen aufgrund des deutschen Rechts bereits in den Entwicklungsprozess für die Version 1.7 einfließen lassen. Dadurch profitieren Händler nun von einer nahtlosen Integration und einem schon im Standard rechtsicheren Shopsystem.“

Bei der technischen Umsetzung der rechtlichen Vorgaben hat die deutsche PrestaShop Community eine großartige Unterstützung geleistet. Patrick Weinstein, Inhaber der Agentur patworx: „Wie bei vielen internationalen Softwarelösungen ist die Umsetzung lokaler Anforderungen eine akribische Detailarbeit, weil einerseits diese spezifischen Anforderungen dem globalen Product-Management vermittelt werden müssen und dann in den globalen Standard zu implementieren sind. Hier gab es eine sehr produktive Zusammenarbeit mit dem PrestaShop Core-Team.“

Für Händler steht mit PrestaShop 1.7 eine Lösung bereit, die perfekt auf den deutschen und internationalen E-Commerce ausgerichtet ist. Somit stellt PrestaShop die ideale Plattform für den internationalen Handel von Klein- und Mittelständischen Händlern. Als kostenfreie Open Source Lösung ist PrestaShop die Basis eines umfassenden Ökosystems aus Partnern, Schnittstellen und Erweiterungen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This