eCommerce Anzeige
/ Shopsoftware / CosmoShop Merchandise Edition: Spezialisierte Module für den Bedarf von Unternehmen und Agenturen

CosmoShop Merchandise Edition: Spezialisierte Module für den Bedarf von Unternehmen und Agenturen

Redaktion an 12. Juni 2017 - 15:17 in Shopsoftware
Neue CosmoShop Merchandise Edition ermöglicht effizientes Werbemittel-Management

Neue CosmoShop Merchandise Edition ermöglicht effizientes Werbemittel-Management

CosmoShop, ein Shopsoftware-Hersteller und E-Commerce Agenturdienstleister, hat jetzt mit der Merchandise Edition eine spezialisierte Version seiner Shopsoftware herausgebracht. Die neue CosmoShop Merchandise Edition verfügt über spezielle, bedarfsgerechte Module, die gezielt das effiziente Management von Werbemitteln in Unternehmen und Agenturen unterstützen: Zu den Funktionalitäten zählen ein vorgelagerter und integrierter B2B-Login, rollenbasierte Nutzerkonzepte, Kostenstellen- und Budgetverwaltung sowie Unterstützung der steuerlichen Nachweispflicht. Werbemittel-Agenturen eröffnet die Merchandise Edition darüber hinaus die Möglichkeit, ihren verschiedenen Kunden individuelle Werbemittel-Shops in kürzester Zeit als Cloud-Service anzubieten.

Für die Merchandise Edition hat CosmoShop sein Know-how aus über zehn Jahren Erfahrung in die Entwicklung standardisierter und flexibler Module einfließen lassen, mit denen Unternehmen, Brandshops und Werbemittel-Agenturen jetzt das Management ihrer Merchandise-Artikel noch effizienter gestalten können. Namhafte Unternehmen, Franchise-Ketten oder Werbemittelagenturen verfügen über ein großes Sortiment an Werbeartikeln, die sie national und international an eigene Niederlassungen, Kunden, Marketing-Mitarbeiter und andere Vertriebspartner verbreiten. Die spezialisierte Merchandise Edition von CosmoShop wurde mit entsprechenden Modulen genau auf diesen Bedarf zugeschnitten.

Zahlreiche B2B-Funktionalitäten integriert

Die CosmoShop Merchandise Edition erlaubt die einfache Einrichtung eines vorgelagerten Logins, wie er für Unternehmen im B2B-Markt meist notwendig ist. Alternativ lässt sich das Loginverfahren auch mittels Single-Sign-On-System an das Intranet des Shopbetreibers anbinden und dadurch nahtlos in die Arbeitsumgebung von Mitarbeitern einbetten. Mit der CosmoShop Merchandise Edition können Shop-Betreiber ihre Nutzer in verschiedene Kundengruppen mit unterschiedlichen Rollen und Rechten einteilen. Auch eine Nutzerhierarchie ist möglich, wie es in Marketingabteilungen häufig Praxis ist. In Abhängigkeit von Kundengruppen lassen sich den Werbemitteln und Produkten zum Beispiel unterschiedliche Preise zuweisen. Auch auf Käuferseite bietet die neue Merchandise Edition leistungsfähige Unterstützung: Sie erlaubt zum Beispiel die Verwaltung von Kostenstellen und Budgets, die bestellberechtigten Mitarbeitern zugeordnet werden können. Im eigenen Benutzerkonto lassen sich dann die Budgetbuchungen einsehen, auch von hierarchisch untergeordneten Nutzern. So ist sichergestellt, dass beispielsweise Marketingleiter den Überblick über die Aktivitäten ihrer Mitarbeiter behalten. Besonders nützlich für Unternehmen ist darüber hinaus das Modul zur Unterstützung der Nachweispflicht nach §37b des Einkommensteuergesetzes: Nachweispflichtige Artikel lassen sich damit einfach kennzeichnen und im eigenen Kontobereich den Empfängern zuordnen. Für den Nachweis beim Finanzamt können die Daten dann einfach in eine Excel-Liste exportiert werden.

Vertriebsunterstützung für Agenturen: Werbemittel-Shop für Kunden fast auf Knopfdruck

Werbemittel-Agenturen, die viele Kunden mit ihren Werbemittel-Sortimenten betreuen, profitieren in besonderem Maße von der neuen Merchandising Edition: Durch die Installation der CosmoShop Private-Cloud lassen sich individuelle Werbemittel-Shops für ihre Kunden ganz einfach und in kürzester Zeit auf Knopfdruck anlegen. Dabei wird sogar ein Beispiel Werbemittel-Sortiment angezeigt, damit der Interessent den Shop gründlich testen kann. Somit lassen sich sehr einfach Leads über die Website generieren. Denn die Shops könnten über ein kleines Kontaktformular einfach vom Interessent selbst angelegt werden. Die Agentur erhält den Lead dann per Mail. Über vorbereitete Schnittstellen können Daten aus bestehenden Warenwirtschaftssystemen (z.B. CDH, Softwareschmiede u.v.m.) z.B. im WEX-Format direkt in das Shopsystem geladen werden. Ebenso werden Bestellungen an das ERP System übermittelt. Bei der Installation eines neuen Shops (durch die Agentur selbst) werden zunächst ein Shop-Design ausgewählt und die Kundennummer aus der Wawi eingegeben. Und schon im nächsten Schritt wird automatisch das gesamte Kunden-Sortiment inklusive zugehöriger Rubriken, Artikel und Bilder aus dem Wawi System abgeholt und importiert. So steht in kürzester Zeit der Werbemittel-Shop für den Agenturkunden bereit – ein großer Wettbewerbsvorteil, mit dem die Agenturen bei ihren Kunden punkten können.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This