eCommerce Anzeige
/ Software & App's / QVC setzt neue Impulse für den Einkauf: „Click & Chic“ – Das virtuelle Shopping-Erlebnis

QVC setzt neue Impulse für den Einkauf: „Click & Chic“ – Das virtuelle Shopping-Erlebnis

"Steht mir dieses Kleid?" oder "Passt das Shirt zur Hose?" Solche Fragen lassen sich normalerweise nur durch lästiges Umziehen beantworten. Nicht so bei der "Click & Chic"-Aktion von QVC. Bei der virtuellen Anprobe konnten sich Mode-Fans ihr Lieblingsoutfit ganz bequem per Gestensteuerung zusammenstellen. Ein Einkaufserlebnis mit dem der führende Multichannel-Versandhändler neue Maßstäbe setzt. Damit zeigte QVC als erster Mode-Anbieter in Deutschland, wie die digitale Shopping-Zukunft aussehen könnte und stellte einmal mehr seine Innovationskraft unter Beweis.
Redaktion an 9. Juni 2015 - 15:06 in Software & App's
QVC - Der Ausflug in die Augmented-Reality-Welt

QVC ~ Der Ausflug in die Augmented-Reality-Welt

Im April und Mai tourte QVC mit seiner virtuellen Ankleidekabine durch hochfrequentierte Einkaufszentren in Recklinghausen, Düsseldorf, Berlin, Leipzig und München. Und die neugierigen Tester ließen nicht lange auf sich warten. Überall fanden sich schnell Modebegeisterte, die sich vor den lebensgroßen Bildschirm mit ihrem digitalen Spiegelbild stellten und mit einem Fingerzeig ihr Lieblingsoutfit wählten. Dafür standen ihnen rund 70 Kleidungsstücke von Marken wie Thom by Thomas Rath, Via Milano oder Donna Modar zur Verfügung. Die breite Auswahl reichte von Basics wie Hosen und Shirts über aktuelle Trendstücke wie Jumpsuits und Lederjacken bis hin zu Accessoires wie Handtaschen.

„Wir möchten, dass unsere Kunden Spaß am Einkaufen haben. Daher suchen wir immer wieder nach innovativen, spannenden Wegen unsere Produkte erlebbar zu machen. Natürlich spielt dabei die digitale Welt für uns als Multichannel-Versandhändler eine immer größere Rolle“, sagt Susanne Mueller, Pressesprecherin von QVC Deutschland.

Die Technologie für die virtuelle Anprobe basiert auf einer innovativen Software, die speziell an die Anforderungen von QVC angepasst wurde. Eine Kinect-Kamera bildet den Körper des Nutzers auf einem Bildschirm ab. Bewegungen und Handzeichen werden wie von einem Spiegel wiedergegeben.

Um ein möglichst realitätsnahes Bild zu erhalten, passten sich die gewählten Kleidungsstücke den Bewegungen der Tester an. So konnten sie sich auch drehen oder die Arme heben, um zu sehen, ob alles sitzt und gut aussieht. Wer so seinen neuen Look gefunden hatte, hatte die Möglichkeit, mithilfe der QVC Kundenberater gleich vor Ort online die gewünschten Teile zu bestellen. Zudem erlaubte das System auch einen Schnappschuss des gewählten Outfits, der dann mit dem Hashtag #QVCziehtan in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram geteilt werden konnte.

Insgesamt lockte das neue Einkaufserlebnis über 2.000 Besucher an, die die virtuelle Ankleide ausprobiert haben. Dabei waren alle Altersgruppen vertreten: Von jungen Fashion-Victims bis hin zur ältesten Testerin mit 92 Jahren. Sie alle ließen sich ohne Berührungsängste auf die innovative Shopping-Alternative ein und probierten aus, was diese Technologie ihnen zu bieten hat.

„Click & Chic hat uns an allen fünf Stationen viel Aufmerksamkeit und begeistertes Feedback der Tester beschert“, berichtet Susanne Mueller. „Der Ausflug in die Augmented-Reality-Welt war für uns also ein voller Erfolg – auch wenn der tatsächliche Einsatz solcher Technologien für den Modeeinkauf noch Zukunftsmusik ist.“

Dass QVC eine Trendsetter-Rolle im Bereich der digitalen Medien übernimmt, demonstrierte das Unternehmen erst kürzlich wieder eindrucksvoll mit der Einführung der QVC App für die Apple Watch®. Pünktlich zum Verkaufsstart des neuen Prestige-Objekts aus dem Hause Apple launchte QVC seine Anwendung, die den Kunden beispielsweise erlaubt, die beliebtesten Inhalte von QVC auf der Watch zu sehen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This