eCommerce Anzeige
/ Software & App's / PIM-System – Die richtigen Daten an der richtigen Stelle

PIM-System – Die richtigen Daten an der richtigen Stelle

PR-Gateway an 23. Mai 2012 - 13:18 in Software & App's
PIM-System - Die richtigen Daten an der richtigen Stelle

Die richtigen Daten an der richtigen Stelle

Die verschiedenen Abteilungen in den Unternehmen haben unterschiedliche Anforderungen an Qualität und Beschreibung der Daten, die in einem PIM verfügbar sind. Ihnen sind i.d.R. unterschiedliche Merkmale wichtig. Während der Einkauf z.B. auf formale Angaben wie Größe, Gewicht und Preis abstellt, legt das Marketing Wert auf emotionale Kriterien an, wie Gestaltung der Verpackung und Verarbeitung. All diese Merkmale müssen in einem umfassenden PIM-System verfügbar sein und vor allem aber auch gepflegt werden, um abteilungsübergreifend die tägliche Arbeit zu unterstützen.

„Oftmals stellen wir dann bereits im ersten Termin fest, dass die Unternehmen gar kein Softwareproblem, sondern ein Daten- und Kommunikationsproblem haben“, berichtet Diana Ricken, Geschäftsführerin Marketing und Vertrieb der CIS GmbH.

„Hier setzen wir an. Unsere Erfahrung zeigt uns, dass die Kommunikation in den Unternehmen die Hürde Nummer eins bei der Akzeptanz und Nutzung eines PIM-Systems ist“, betont Peter Kalvelage, Produktmanager im Hause CIS.

Aus diesem Grund arbeitet CIS zunächst daran, ein gemeinsames Verständnis zu schaffen und die zentralen Merkmale zu erarbeiten, die alle Abteilungen benötigen, nutzen und vor allem auch gemeinschaftlich pflegen können. Hier lässt sich durch zielgerichtete Gespräche, schnell ein Konsens finden, welche Merkmale tatsächlich in den verschiedenen Abteilungen benötigt werden, weiß man in Essen. In vielen Fällen reicht es aus, sich auf bereits vorhandene Begriffe des Merkmals zu einigen. Wichtig ist, dass man sich auf eine überschaubare Merkmalsanzahl verständigt, denn vor allem die Pflege dieser Daten muss machbar sein. Klar – je mehr Merkmale angelegt sind, desto größer der Pflegeaufwand. Im Ergebnis führt dies dann vielfach dazu, dass die regelmäßige Merkmalspflege im PIM-System entfällt und die Daten schnell veralten.

Kommunikation ist die Grundlage für die Nutzung und Akzeptanz eines PIM-Systems, erst dann spricht man über Anpassungen am System oder gar eine neue Lösung“, schließt Ricken.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This