eCommerce Anzeige
/ Mobile & Handy / Stocard App verwandelt das Smartphone zur digitalen Kundenkarte

Stocard App verwandelt das Smartphone zur digitalen Kundenkarte

Redaktion an 16. April 2013 - 17:17 in Mobile & Handy
Stocard App verwandelt das Smartphone zur digitalen Kundenkarte

Stocard App verwandelt das Smartphone zur digitalen Kundenkarte

Die Stocard App verwandelt das Smartphone in einen unverzichtbaren Begleiter beim Einkaufen, denn sie lässt Rabatt- und Bonuskarten aus Plastik aus dem überfüllten Portemonnaie auf das Handy wandern. In kürzester Zeit erreicht Stocard die bedeutsame Marke von einer Million Nutzern und schafft damit einen neuen Kommunikationskanal für Händler.

„Die Zukunft der Kundenkarten liegt im Smartphone. Sie können durch die kostenlose Stocard App für iPhone und Android vollkommen ersetzt werden“, so David Handlos, Geschäftsführer von Stocard.

Das Prinzip von Stocard ist einfach: Mit der Kamera des Smartphones wird der Barcode der Kundenkarte eingescannt und die App erstellt die dazu passende digitale Kundenkarte. Bei Karten ohne Barcode kann die Kundennummer über die Tastatur des Smartphones einfach eingegeben werden. In der App sind bereits über 300 Kundenkarten voreigenstellt: Von ADAC, über IKEA bis Payback. Aber auch nicht aufgeführte Karten können ganz einfach manuell hinzugefügt werden. Im Geschäft bleibt alles wie gehabt, nur dass der Kunde statt der Plastikkarte sein Smartphone mit dem entsprechenden Karteneintrag vorzeigt. Rabatte und Bonuspunkte werden wie gewohnt gutgeschrieben.

Für Händler bietet die Stocard App einen bisher ungenutzten Kommunikationskanal, über den Kunden gezielt und auf ihre Vorlieben angepasst angesprochen werden können. Die Nutzer der App bekommen entsprechend der eingespeicherten Kundenkarten für sie relevante Coupons und Produktkataloge direkt auf ihrem Handy angezeigt. Laut einer Studie von Juniper Research ist die Einlösequote der Gutscheine dabei zehnmal größer als bei klassischen Coupons per Post oder Mail.

Die mobile Kundenkarte von Stocard ist ein noch effektiveres Mittel zur Kundenbindung als ihr Vorgänger aus Plastik, denn ihre Inhaber – meist Stammkunden – haben ihr Smartphone und somit auch alle Kundenkarten immer dabei. Dadurch wird die komfortable Teilnahme an mehreren Kundenprogrammen möglich, ohne ihren Geldbeutel mit Plastikkarten zu überfüllen. Auch das Werbebudget und die Umwelt profitieren von Stocard, denn der Druck und die Versandkosten können eingespart werden.

Stocard schafft für eine Million Kunden die mobile Kundenkarte

Stocard schafft für eine Million Kunden die mobile Kundenkarte

Durch die stark zunehmende Marktdurchdringung des Smartphones spielt mobile Kundenbindung eine immer bedeutendere Rolle in der Kundenkommunikation. So belegen Studien von Statista und Google, dass bereits heute 31 Millionen Deutsche ein Smartphone nutzen, wovon 63% es auch in Geschäften verwenden – Tendenz stark steigend. Die Stocard App ermöglicht Händlern, von dieser Entwicklung zu profitieren und einen Mehrwert für sich und ihre Kunden zu generieren.

„Die innovative Idee und der klare Vorteil für unsere Kunden haben uns überzeugt mit Stocard eine Partnerschaft einzugehen“, sagt Simon Engelhorn, geschäftsführender Gesellschafter von engelhorn, einem der größten Mode- und Sporthäusern Europas. „Durch die Ergänzung unserer Vorteilskarte mit der Stocard App gehen wir mit dem Trend der Zeit und bieten unseren Vorteilskundenkartenbesitzern auf ihrem Smartphone einen klaren Mehrwert.“

Die Zahlen sprechen für sich: Alleine seit Jahresbeginn hat sich die Nutzerzahl auf eine Million registrierte Nutzer verdoppelt. Mit Apples Auszeichnung als eine der besten Apps des Jahres und bereits vier Millionen ersetzen Plastikkarten wächst das Start-Up rasant weiter, und das nicht nur in Deutschland – Stocard ist inzwischen auch unter anderem in Österreich, der Schweiz und Italien ein Renner. Ist das der Startschuss für das Einkaufen der Zukunft?

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This