paij liefert mit der White-Label-Lösung die gesamte technische Infrastruktur

paij liefert mit der White-Label-Lösung die gesamte technische Infrastruktur inklusive Schnittstellen zu Banken und Kreditkartenakquirern.

Das Wiesbadener Startup paij entwickelt ab sofort White-Label-Lösungen der eigenen Mobile Payment-App für andere Marken-Apps. Durch die Integration der paij-Technologie in bestehende Apps werden diese um eine einfache und sichere Bezahlfunktion erweitert, die sich bereits erfolgreich am Markt positioniert hat. Für das neue Kundensegment bietet paij ein umfangreiches Customizing an.

Die paij GmbH setzt neben dem erfolgreichen Vertrieb der gleichnamigen Mobile Payment-App nun auch auf White-Labeln. Bekannte Marken-Apps, die bislang keine In-App-Bezahlfunktion haben, können mit dem White-Label von paij einen mobilen Checkout in ihre existierende App integrieren.

Integration und Vorteile

Mit dieser Lösung laufen alle Bezahlprozesse im Corporate Design der Brand-App. Sämtliche Screens sind vollständig in die native App integrierbar; auf Kundenwunsch lassen sich Funktionen entsprechend adaptieren. Generell kann sich der Kunde die paij-Funktionen aussuchen, die er in die eigene App integrieren möchte. Die Brand kann somit ihre eigene Payment-Strategie passend zu ihrem eigentlichen Business verfolgen. Bis zur Integration bietet paij einen umfassenden Service und Betreuung an.

„Die Integration von paij als In-App-Paymentlösung bietet eine Vielzahl von Vorteilen: Mit der Wahl von paij als White-Label profitiert der Kunde von unserer mehrjährigen Expertise im Mobile Payment“, so Volkan Özkan, Geschäftsführer der paij GmbH. „Der komplette Bezahlprozess wird in die kundeneigene App integriert, d.h. der User verlässt die App nicht, bewegt sich weiter im gewohnten Corporate Design der Marke und kann trotzdem einfach und sicher in seiner bekannten Marken-App bezahlen“, so Özkan.

paij liefert mit der White-Label-Lösung die gesamte technische Infrastruktur inklusive Schnittstellen zu Banken und Kreditkartenakquirern. Darüber hinaus ist paij über eine API-Schnittstelle auch in Kassensysteme integrierbar und bietet Analysetools für ein besseres Kundenmanagement.