eCommerce Anzeige
/ Software & App's / forcont zeigt auf der „Zukunft Personal“ neue elektronische Personalakte

forcont zeigt auf der „Zukunft Personal“ neue elektronische Personalakte

Redaktion an 4. Juli 2013 - 15:30 in Software & App's
forcont zeigt auf der "Zukunft Personal" neue elektronische Personalakte

forcont zeigt auf der „Zukunft Personal“ neue elektronische Personalakte

Die forcont business technology gmbh, ein auf Enterprise Content Management spezialisiertes Softwarehaus mit Hauptsitz in Leipzig, zeigt auf der Zukunft Personal 2013 (17. bis 19. September in Köln, Halle 2.2, Stand E.30 A) seine elektronische Personalakte in einer komplett überarbeiteten Version. Mit der neuen Personalakte rückt forcont die Themen Einfachheit und Nutzerfreundlichkeit in den Vordergrund. Die Benutzeroberfläche präsentiert sich in einer übersichtlichen Kacheloptik und sorgt dank intuitiver Benutzerführung für eine optimale Usability.

Dem Anwender stehen nun alle wichtigen Bereiche auf den ersten Blick zur Verfügung, wie aktuell bearbeitete Personalakten, Personal- und Dokumentensuche, Termine und sein persönlicher Bereich. Eine komfortable Navigationsleiste gewährt darüber hinaus den einfachen Zugang zu weiteren Bereichen und zentralen Funktionen. Ein Assistent (Wizard) lotst durch alle Workflows und Anlage-Prozesse. Auf aktuelle Termine und Fristen, beispielsweise zu Weiterbildungen, Zertifizierungen oder Vertragsverlängerungen, weist die Anwendung automatisch hin – auch via E-Mail. Das steigert die Effizienz und Qualität von HR-Prozessen und vermeidet Kosten durch versäumte Fristen und Vertragsoptionen.

Mit der neuen elektronischen Personalakte entspricht forcont den aktuellen Erwartungen an intuitive Usability und modernem Look & Feel. Der ECM-Spezialist bietet seine elektronische Personalakte als On-Premise- und als On-Demand-Lösung aus der Cloud an. Mit der cloudbasierten Nutzungsvariante adressiert forcont insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Diese vermeiden damit Investitionskosten ebenso wie den Aufwand für Betrieb und Administration. Das Abrechnungsmodell von forcont ist nutzerbasiert. Anstatt jede einzelne Aktenanlage abzurechnen, richten sich die Gebühren nach der Anzahl der Benutzer.

„Damit ist die Cloud-Variante der elektronischen Personalakte insbesondere für Unternehmen interessant, die über eine große Zahl an festen, freien oder auch wechselnden Mitarbeitern verfügen oder über eine Zusammenführung ihrer Personalakten an einer zentralen Stelle nachdenken“, sagt Matthias Edel, Senior Consultant und Produktmanager Personalakte bei der forcont business technology gmbh.

Mit einem ausgereiften Berechtigungskonzept und einem sicheren Hosting trägt forcont dabei den hohen Ansprüchen deutscher Nutzer an Datenschutz und Datensicherheit Rechnung.

Als weiteren Mehrwert hat forcont in seiner elektronischen Personalakte die Workflows optimiert und die Anlage-Prozesse vereinfacht. Die neue Version vermeidet hochkomplexe und spezielle Menüfunktionen und unterstützt den Anwender stattdessen über den Assistenten beim Pflegen neuer Personalakten. Der Assistent lotst durch alle Arbeitsschritte, erläutert Funktionen und weist auf kritische Eingaben hin.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This