eCommerce Anzeige
/ Software & App's / Demandware verzeichnet starke Akzeptanz seines Preismodells bei E-Commerce „Einsteigern“

Demandware verzeichnet starke Akzeptanz seines Preismodells bei E-Commerce „Einsteigern“

Redaktion an 17. Juni 2011 - 18:16 in Software & App's
Demandware verzeichnet starke Akzeptanz seines Preismodells bei E-Commerce "Einsteigern"

Demandware eCommerce

Demandware, Anbieter von On-Demand E-Commerce, gab bekannt, dass seine Commerce-Plattform unter Händlern und Marken in der Frühphase des E-Commerce große Beliebtheit genießt. Mit dem Einsteiger-Preismodell kann Demandware vor allem mittelständischen Händlern und Marken die volle Funktionalität seiner Unternehmensplattform bieten. Dazu gehören Internetseiten, Mobile Commerce, Social Commerce und Call-Center-Anwendungen.

„Demandware erleichtert Händlern mit seinem neuen Preis-Modell die Suche nach einer vertrauenswürdigen und kostengünstigen Commerce-Plattform. Die Gelegenheit, die gleiche Plattform zu nutzen, die internationale Top-Marken verwenden und das zu fairen Kosten, die wir leicht aufbringen können, mussten wir ergreifen“, sagt Gary Shar, Geschäftsführer von Isaay.com. „Wir brauchen nicht mehr nach der kleineren und kostengünstigeren Lösung zu suchen, die schnell ersetzt werden wird, wenn unser Unternehmen wächst. Demandware und seine Partner sind sehr engagiert und fähig, unser Wachstum jetzt und in Zukunft zu unterstützen und voranzutreiben.“

Unternehmen, die Demandware nutzen, um ihre Commerce-Aktivitäten voranzutreiben:

  • Isaay.com (http://www.isaay.com): Ein Onlinehändler für Damenmode, der Kleidung, Schuhe und Accessoires von Top-Marken und Designern anbietet. Isaay.com wählte Demandware, um seine alte Commerce-Plattform zu.
  • Polka Dot Design (http://www.polkadotdesign.com): vertreibt individuell bedruckte Partyeinladungen und personalisierte Briefpapiere für alle Anlässe. Mit der Umstellung auf Demandware plant Polka Dot Design weitere Wachstumsinitiativen
  • Lumens Light + Living (http://www.lumens.com): bietet eine komplette Auswahl an moderner Beleuchtung, Deckenventilatoren und modischer Wohnaccessoires.
  • MMAWarehouse (http://www.mmawarehouse.com): Der führende Händler von Martial-Arts-Ausrüstung und -Bekleidung wählte Demandware, um seine Expansionspläne umzusetzen.
  • Urban Decay (http://www.urbandecay.com): ist das größte unabhängige Unternehmen für Kosmetikfarben in den Vereinigten Staaten. Demandware soll beim Wachstum des E-Commerce-Kanals helfen und eine eventuelle internationale Expansion ermöglichen.

Durch die Zusammenarbeit mit von Demandware autorisierten Partnern, können diese Händler auf weitere Unterstützung zurückgreifen. Sie nehmen die Beratungs- und Designservices in Anspruch oder erhalten Hilfe bei der Implementierung. So bekommen sie den schlüsselfertigen Zugang zu einer erschwinglichen E-Commerce-Internetseite auf Enterprise-Niveau und zu einer E-Commerce-Plattform, die zum Wachstum beiträgt.

„Die starke Nachfrage seit der Bekanntgabe unseres neuen Preismodells für Unternehmen im Frühstadium zeigt, dass es definitiv Bedarf für eine kostengünstige Commerce-Lösung auf Enterprise-Level gibt. Kleinere Händler haben nun die Möglichkeit, von den gleichen Vorteilen der Plattform zu profitieren, der auch führende Marken bei ihren Commerce-Initiativen vertrauen. Es ist sehr spannend für Demandware, das Online-Geschäft von morgen zu unterstützen“, sagt James Driscoll, VP Marketing bei Demandware.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This