eCommerce Anzeige
/ Software & App's / CosmoShop jetzt mit Einbindung von YouTube-Produktvideos und zentraler Attributverwaltung

CosmoShop jetzt mit Einbindung von YouTube-Produktvideos und zentraler Attributverwaltung

Redaktion an 10. Oktober 2011 - 14:00 in Software & App's
CosmoShop jetzt mit Einbindung von YouTube-Produktvideos und zentraler Attributverwaltung

Zaunz Publishing GmbH

Die Zaunz Publishing GmbH, einer der führenden Hersteller von eCommerce-Anwendungen, veröffentlicht ein neues Release seiner aktuellen CosmoShop-Version 10.6. Online-Händler profitieren im neuen Release von der Möglichkeit, Produktvideos aus YouTube einfach und unkompliziert in die Artikeldetailansicht einzubinden.

Ebenfalls kommt CosmoShop jetzt mit neuer Attributverwaltung: Shop-Betreiber können beliebig viele Artikeleigenschaften zentral anlegen. Die Auswahl und Zuweisung der Attribute erfolgt dann schnell und komfortabel mit einem Klick via Checkbox in der Artikeladministration.

Mit der neuen Attributverwaltung werden Online-Händler auch den aktuellen Änderungen von Google zu Produkt-Feeds gerecht, die zum 22. September in Kraft getreten sind. Weitere neue Funktionalitäten in CosmoShop sind die vereinfachte Anbindung des Affiliate-Systems Zanox, ein frei definierbarer Cross-Selling-Slider zur Präsentation weiterer Artikel im unteren Seitenbereich und die Möglichkeit, länderabhängige Mindestbestellwerte zu definieren.

Ein weiteres Highlight des neuen CosmoShop-Release ist eine Video-Hilfe speziell für Shop-Administratoren: im Hilfe-Bereich stehen ab sofort Screen-Casts zur Verfügung, in denen Shop-Funktionen und Hilfe-Themen benutzerfreundlich als Bewegtbild gezeigt und erklärt werden. Das neue Release von CosmoShop 10.6 wird Anfang Oktober veröffentlicht, Anwender des Mietshops CosmoShop ECO erhalten die neuen Funktionen automatisch per Update.

„Mit der neu geschaffenen Attributverwaltung haben wir die Darstellung und Granularität der Artikelbeschreibung enorm verbessert“, betont Silvan Dolezalek, Geschäftsführer bei Zaunz Publishing. „Online-Händler können damit äußerst komfortabel und noch ausführlicher ihre Artikel beschreiben. Und wir schaffen damit gleichzeitig die Voraussetzung, über eine Trichter- und Eigenschaften-Suche die passenden Artikel schneller eingrenzen zu können.“

Insbesondere Shopbetreiber, die viele Artikel in einer Kategorie, aber mit zahlreichen unterschiedlichen Features anbieten, profitieren von der neuen Attributverwaltung. Dazu gehören beispielsweise Anbieter von Unterhaltungselektronik wie Laptops, Handys oder Digitalkameras oder von anderen variantenreichen Produkten wie Textil- und Fashionartikeln. Zudem können Online-Händler über die Attributverwaltung sicherstellen, dass ihre Produkte weiterhin im Daten-Feed von Google Shopping gelistet werden. Google hat die Feed-Spezifikationen und Programmrichtlinien zum 22. September 2011 geändert und verpflichtet Online-Händler zur Angabe bestimmter Artikelattribute. Sind die geforderten Attribute nicht genannt, wird der Artikel nicht mehr im Feed gelistet.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This