Clemens Weins - Cocomore AG

Clemens Weins ~ Cocomore AG

Die Cocomore AG hat weltweit erstmalig XML3D in Drupal implementiert und wirbt damit für einen 3D-Standard für das Word Wide Web. „Zum ersten Mal gibt es im Rahmen von Content-Management-Systemen (CMS) eine einfache Einbindung von dreidimensionalen und interaktiv voll beweglichen Darstellungen“, teilt die Cocomore AG in Frankfurt am Main mit. Bisher sind solche Darstellungen via Flash bekannt.

Innovativ an XML3D ist, dass nunmehr jeder Webentwickler mit normalem XHTML-Code und Javascript interaktive 3D-Animationen programmieren kann. Bei der Cocomore AG ist der verantwortliche Entwickler für das 3D-CMS-Modul Volodymyr Kosenko, der unter der Projektleitung von Clemens Weins steht.

„Wir haben das Modul programmiert, um zu beweisen, dass wir uns mit den neusten 3D-Technologien für das Web intensiv beschäftigen. Wir machen uns dafür stark, dass XML3D W3C-Standard wird. Das Modul ist die Verbindung des Open Source CMS Drupal mit XML3D. Es öffnet neue Türen“, prognostiziert Clemens Weins.

XML3D wurde am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Saarbrücken entwickelt. Cocomore kooperiert eng mit der DFKI gGmbH. Für die Kunden von Cocomore ergeben sich beispielsweise im Rahmen von Marketingkampagnen die Vorteile, dass im Vergleich zu Flashanimationen kein Plugin für den Browser erforderlich ist. XML3D ist optimal in der Anwendbarkeit und im Gegensatz zu Flash für alle Suchmaschinen erfassbar. XML3D ermöglicht eine Prozessoptimierung, ein Qualitätsmanagement und eine effiziente Weiterentwicklung von Produkten am grafisch realen Modell. Die dreidimensionale und interaktiv voll bewegliche Darstellung von Objekten hat die Qualität von originalen Teilen.

„Wir erwarten großes Interesse bei der produzierenden Industrie und aus dem gesamten Marketingbereich“, hebt Cocomore-Vorstandsmitglied Marc Kutschera heraus.

XM3LD kann unter dem Stichwort Industrie 4.0 im Rahmen von handwerklich komplexen Aufgaben bei der Produktion von Industriegütern, zur Schulung von Mitarbeitern oder der Weitergabe von Informationen verwendet werden.