BestFewo-Studienergebnisse 2013: Mecklenburgische Ostsee mit großem Abstand beliebtestes Reiseziel für Familien

BestFewo-Studienergebnisse 2013: Mecklenburgische Ostsee mit großem Abstand beliebtestes Reiseziel für Familien

BestFewo, der Experte für Deutschland-Urlaub, hat das Reiseverhalten von Familienurlaubern in Deutschland seit Januar 2012 untersucht. Die Untersuchung basiert auf rund 500.000 Übernachtungen. Entscheidende Faktoren der Erhebung waren das Reiseziel, die Herkunft der Familien, die Ausgaben für das Ferienhaus oder die Ferienwohnung, die Reisedauer sowie das ideale Feriendomizil.

Das mit Abstand beliebteste Bundesland für einen Familienurlaub im Ferienhaus oder in der Ferienwohnung ist Mecklenburg-Vorpommern, wohin 61 Prozent aller über BestFewo gebuchten Familienreisen gingen. Hier sind die Inseln Usedom und Rügen sowie die Region Mecklenburg-Schwerin die beliebtesten Regionen der BestFewo-Familienurlauber. Gefolgt wird Mecklenburg-Vorpommern von Schleswig-Holstein. Dort haben über ein Drittel aller Familien ihren Urlaub verbracht; bevorzugt in den Regionen Dithmarschen und Ostholstein. An dritter Stelle der beliebtesten Bundesländer steht Bayern mit sieben Prozent aller Familienreisen. Vor allem die Regionen Berchtesgadener Land und Chiemgau sind besonders attraktive Reiseziele. Weniger beliebt für den Familienurlaub sind die Stadtstaaten Berlin und Hamburg sowie das Bundesland Hessen.

Familien kommen größtenteils aus den Neuen Bundesländern

Hinsichtlich der Herkunft der Familienurlauber lassen sich klare Tendenzen feststellen. Der größte Teil der Familien, rund ein Drittel, kommt aus den Neuen Bundesländern. Die meisten Familien stammen aus Sachsen und Brandenburg. Im Gegensatz dazu kommen weitaus weniger Familien aus dem Saarland, aus Rheinland-Pfalz und Bremen. Lediglich knapp vier Prozent aller Familienurlauber sind aus diesen Bundesländern.

Bei der Betrachtung der Gruppenzusammensetzung bei Familienurlauben besteht die durchschnittliche Familie aus 3,91 Urlaubern, davon rund 40 Prozent Kinder. Insgesamt ist festzustellen, dass der Anteil der mitreisenden Kinder von Familien aus Brandenburg, Sachsen und Bayern mit jeweils über 18 Prozent am höchsten ist.

Die Ausgaben betragen im Schnitt 520 Euro, Hauptreisemonat ist der Juli

Die durchschnittlichen Kosten für den Familienurlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus betragen 520 Euro. Im Vergleich zu den Ausgaben eines Urlaubs ohne die Familie – hier liegen die Ausgaben bei 460 Euro – sind das rund 13 Prozent mehr. Am investitionsfreudigsten sind die Familienurlauber mit einem durchschnittlichen Warenkorb von 583 Euro in Mecklenburg-Vorpommern. Thüringen stellt das Reiseziel mit den geringsten Ausgaben dar. Im Vergleich sind die Ausgaben um mehr als die Hälfte geringer als in Mecklenburg-Vorpommern. Hinsichtlich der Ausgaben nach Herkunft der Familienurlauber führen die Hessen dieses Ranking mit 624 Euro an, dicht gefolgt von Thüringen und Nordrhein-Westfalen, die im Schnitt rund 600 Euro für die Familienunterkunft bezahlen.

Die längsten Familienreisen finden erwartungsgemäß im Sommer statt. Spitzenreiter ist der Juli mit einer durchschnittlichen Urlaubsdauer von 7,75 Tagen. Am längsten urlauben im Juli mit einer Aufenthaltsdauer von acht Tagen diejenigen, die sich für das Bundesland Schleswig-Holstein oder Rheinland-Pfalz entscheiden. In Bayern und Mecklenburg-Vorpommern wurden durchschnittlich 7,9 bzw. 7,8 Tage registriert. Das Bundesland mit der kürzesten Aufenthaltsdauer im Hauptreisemonat Juli ist Thüringen mit 4,34 Tagen.

Das ideale Feriendomizil hat einen Garten und eine Grillmöglichkeit

Für die Hälfte aller Familien, die den Urlaub in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung buchen, gehören ein Garten und eine Grillmöglichkeit zum idealen Feriendomizil. Auffällig ist zudem, dass Familien doppelt so viele Unterkünfte mit Badewanne buchen wie Urlauber ohne Kinder. Wichtige Kriterien sind zudem die Nähe zu einem Spielplatz oder eine Reitmöglichkeit in unmittelbarer Umgebung. Zwei Drittel aller Familien entscheiden sich für Unterkünfte, in denen das Rauchen explizit untersagt ist. Darüber hinaus buchen ein Drittel mehr Familienurlauber Allergiker gerechte Unterkünfte als Reisende ohne Kinder. Auch werden Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit den Ausstattungsmerkmalen Mikrowelle oder Waschmaschine über ein Viertel Mal häufiger gebucht als von Urlaubern ohne Kinder.

„Die Zielgruppe Familie ist für BestFewo mit fast 50 Prozent aller Übernachtungen ein sehr wichtiges Segment“, sagt Carsten Gersdorf, Gründer und Geschäftsführer von BestFewo. „BestFewo bietet seinen Nutzern eine speziell auf Familienurlaub ausgerichtete Themenwelt. Die Suche nach der passenden Unterkunft kann mit vielen weiteren familienrelevanten Suchkriterien verfeinert werden, z.B. Kinderbett, Reitmöglichkeit, Spielplatz, Badewanne und Waschmaschine. Als Marktführer und Experte für Deutschland-Urlaub reicht es eben nicht, die meisten Objekte zu haben. Vielmehr kommt es darauf an, unseren Nutzern mit einer auf das spezifische Reisethema ausgerichteten Suche die genau passende Ferienunterkunft zu liefern – und zwar mit einer Verfügbarkeitsabfrage und direkt online buchbar.“