eCommerce Anzeige
/ Web-Design / Digital-Experte Nionex entwickelt 3D-Küchenplaner auf Basis von Unity 3D

Digital-Experte Nionex entwickelt 3D-Küchenplaner auf Basis von Unity 3D

Redaktion an 29. Oktober 2012 - 09:27 in Web-Design
Digital-Experte Nionex entwickelt 3D-Küchenplaner auf Basis von Unity 3D

Digital-Experte Nionex entwickelt 3D-Küchenplaner auf Basis von Unity 3D

Die Nionex GmbH, ein Full Service-Dienstleister für die digitale Kommunikation, hat für Nolte Küchen einen innovativen 3D-Küchenplaner entwickelt und umgesetzt. Die Besonderheit des Küchenplaners: anstatt wie üblich technische Details abzubilden, die den Nutzer oftmals überfordern, stellt Nolte die Optik seiner Küchen in den Vordergrund. Aufgrund der Perspektive in Augenhöhe und der Abbildung visueller Details, wie etwa Reflexionen auf einer Hochglanzfront, erweckt es für den Kunden den Anschein, als würde er eine Küche vor Ort im Küchenstudio betrachten.

Der intuitive Einstieg in den Planer erfolgt über fünf Personenprofile: Durchstarter, Familienbande, Eventmanager, Genießer und Großstadthelden. Nach der Festlegung eines Profils stehen dem Anwender drei Planungsoptionen zur Wahl: Der Konfigurator schlägt eine passende Küche vor, die der Nutzer dann in Echtzeit individuell anpassen kann. Oder der Kunde gibt die Raummaße ein und lässt sich die gewünschte Küche zentimetergenau einpassen – unterschiedliche Schrankhöhen inklusive. Und nicht zuletzt ist auch die klassische Planung im leeren Raum möglich, bei der man sich eine Küche selbst zusammenstellt. So können sich Kunden je nach Wunsch inspirieren lassen oder ihre Traumküche im dreidimensionalen Raum planen. Basis des Konfigurators bildet eine Datenbank, die das Nolte Sortiment mit 1.500 Schränken, 120 Frontenvarianten, 75 Griffen, 50 Arbeitsplatten sowie verschiedenen Herden, Backöfen, Dunstabzugshauben, Wasserhähnen und Wandfarben umfasst.

Der Küchenplaner steht Anwendern über die Nolte Website und als iPad-App zur Verfügung – technische Voraussetzung ist iOS 4.0, der Planer funktioniert aus Gründen der Performance erst ab iPad2. Bei der Entwicklung des 3D-Küchenplaners hat Nionex einen technisch völlig neuen Ansatz verfolgt: anstatt herkömmliche Planungssoftware einzusetzen, macht sich Nionex die Vorteile von Unity 3D zu Nutze. Die Spiel-Engine Unity 3D kommt üblicherweise bei der Entwicklung von Computerspielen zum Einsatz und erlaubt die fotorealistische, dreidimensionale Darstellung von Objekten.

„Benutzerfreundlichkeit und eine optimale Visualisierung der Küchen hatten für uns oberste Priorität“, erklärt Nils Ehlert, der für das Projekt bei Nolte Küchen zuständig ist. „Nionex ist es gelungen, einen Küchenplaner umzusetzen, der die Wünsche und Vorstellungen der Endverbraucher einfach und schnell visualisiert.“ Sortimentsänderungen, wie etwa neue Fronten, wird Nionex im weiteren Verlauf des Projekts im Küchenplaner abbilden.

Ehlert fährt fort: „In erster Linie dient der Küchenkonfigurator dem spielerisch-intuitiven und einfachen Umgang mit unserem Sortiment. Die Möglichkeit, Wandfarben, Bodenbeläge und sogar die Dekoration zu ändern, rundet den Planer ab und vermittelt den Kunden einen noch realistischeren Eindruck von unseren Küchen.“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This