Das Hauptziel von Local SEO ist das eigentliche Keyword in Verbindung mit der Örtlichkeit zu benennen.

Local SEO: Das Hauptziel ist das eigentliche Keyword in Verbindung mit der Örtlichkeit zu benennen. (© Patrick Tomasso on Unsplash)

Für jeden, der Kunden gewinnen möchte, bietet die Suchmaschinenoptimierung (SEO) interessante Möglichkeiten. Denn das Internet ist aus dem heutigen Leben nicht wegzudenken. Jeder, der etwas sucht, wird auch binnen kürzester Zeit im Netz fündig. Lokale Unternehmen können sich für die Kundengewinnung vor allen Dingen die Local SEO zu Nutze machen, denn hier wird die Optimierung auf ganz bestimmte Örtlichkeiten ausgerichtet. Deshalb lohnt es sich auch für kleinere Betriebe, wenn etwa der örtliche Metzger, der IT-Berater oder der Fertighausexperte auf Kundengewinnung im Netz setzt. Wie dies genau funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

Diese Ziele verfolgt Local SEO

Eines der Ziele des Local SEOs liegt natürlich darin, die eigene Website im Ranking entsprechend weit vorne zu platzieren. Hier geht es also darum, von Kunden erkannt und entdeckt zu werden. Einer der Faktoren ist zum Beispiel die Lage des eigenen Geschäfts. Wer beispielsweise in Pfaffenhofen wohnt und einen Friseur sucht, der wird dann von Google auch nur ortsansässige Friseure angezeigt bekommen. Außerdem wird der Standort über das Smartphone noch präziser übermittelt. Hier bietet Google ausschließlich Ergebnisse des betreffenden Stadtteils an.

Anders als beim normalen SEO ist das Hauptziel von Local SEO also nicht, deutschlandweit möglichst weit oben im Ranking oder gar auf Platz 1 zu landen, sondern hier geht es vielmehr darum, das eigentliche Keyword „Friseur“ in Verbindung mit der Örtlichkeit zu benennen. Vielleicht befindet sich der Friseursalon ja im Kölner Stadtteil Nippes. Wird der Stadtteil gleich mit benannt, so ist Google in der Lage, auch alles korrekt einzusortieren. Aufgrund des GPS auf dem Smartphone erkennt Google, wo sich der Suchende gerade befindet.

Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Friseure aus anderen Regionen gar nicht erst angezeigt bzw. aussortiert werden. Es geht hier also vordergründig darum, für lokale Suchanfragen in der Suchmaschine aufzutauchen.

Alles sollte lokal sein

Wie beim gewohnten SEO spielt natürlich auch beim Local SEO der Inhalt eine entscheidende Rolle. So könnte beispielsweise der Friseur aus Köln Nippes einige interessante Dinge über den Stadtteil oder auch andere nahegelegene Geschäfte in seinem Blog berichten. Sämtliche ortsbezogenen Daten ordnet die Domain kontinuierlich diesem Ort zu. Google bemerkt das recht schnell.

Hier wird also klar, dass lokaler Content eine wichtige Rolle spielt, damit die Domain dem Ort zugeordnet werden kann. Allerdings sind zu breit gefächerte Themen für Google zu allgemein. Das trifft besonders dann zu, wenn noch weitere Orte genannt werden. Hier würde Google dann irritiert werden. Die Folge wäre, dass Google keinen lokalen Bezug mehr finden kann. Für das Local SEO ist der lokale Content absolut unerlässlich. Das Gleiche gilt hier auch für die Keywords. Einzig das Keyword „Friseur“ ist für die lokale SEO bedeutungslos. Die Keywords „Friseur Köln“ oder Friseur Köln Nippes“ sind hier dagegen absolut entscheidend.

Auch die Longtails, die bei der Keyword-Recherche ermittelt werden, wie zum Beispiel „Friseur Köln Nippes Terminvereinbarung“, bieten sich hier durchaus an. SEO Tools können bei der lokalen Keyword-Recherche unterstützen. Sie sind darauf ausgerichtet, die Recherche lokal nachzuvollziehen. Mit Hilfe solcher speziellen SEO-Tools lassen sich die relevanten Begriffe viel einfacher finden.

Google My Business für die lokale Kundengewinnung

Ein Eintrag bei Google My Business ist zum einen kostenlos und zum anderen sehr einfach in der Anwendung, außerdem sterben die lokalen Geschäfte ohne das Internet sowieso aus. Mit Hilfe dieses Tools werden die Onlinepräsenz auf Google sowie die Suche und Maps schnell und einfach verwaltet. Hier können die Informationen, die Google-Nutzer sehen, bearbeitet werden. Kunden, die das Unternehmen in Google Maps finden, sehen Informationen wie Öffnungszeiten, einen Link zur Website und die Adresse.

Google My Business bietet auch die Möglichkeit, mit den Kunden zu interagieren. So können beispielsweise Rezensionen der Kunden gelesen und auch beantwortet werden. Darüber hinaus ist es möglich, Fotos zu posten, die dem Kunden Einblicke ins Unternehmen ermöglichen.

Es hat sich gezeigt, dass für Firmen, die Fotos in ihrem Unternehmensprofil haben, 42 % mehr Wegbeschreibungen auf Google Maps abgerufen werden als das bei anderen Firmen der Fall ist. Hinzu kommt, dass diese Unternehmen 35 % mehr Klicks auf Links erhalten, die zur eigenen Website führen. Auch die Information, wie viele Nutzer das Unternehmen direkt über die Telefonnummer anrufen, steht zur Verfügung. Daher ist es empfehlenswert, wenn es darum geht, die eigene Dienstleistung oder die eigenen Produkte bekannter zu machen, eine smarte Kampagne zu erstellen und die Leistung zu beobachten.

Das Werbeprogramm Google Ads

Dank dieses Programms ist es möglich, schneller und einfacher Online Kampagnen mit profitablen Ergebnissen für das eigene Unternehmen zu erstellen. Bei Google Ads können Unternehmen Anzeigen in den Google-Suchergebnissen und im Google Display Netzwerk schalten.

Dank dieses Dienstes ist es Unternehmen möglich, eine Vielzahl von Nutzern anzusprechen. Das geschieht, während die Nutzer beispielsweise Anfragen in der Google-Suche durchführen oder auch während sie Videos auf YouTube ansehen. Das Gleiche gilt aber auch für das Erkunden neuer Orte mit Google Maps. Auch wenn Inhalte im Web durchsucht werden oder man Apps auf Google Play entdeckt, können Anzeigen per Google Ads ausgeliefert werden.

Google Ads hat für Unternehmen jeder Größe die passende Lösung für die jeweiligen Anforderungen. Das erleichtert es, relevante, vertrauenswürdige Anzeigen auszuliefern. Ebenso wird es so einfach möglich, den bestehenden und potenziellen Kunden passende Werbebotschaften zu präsentieren. Das Online Werbeprogramm Google Ads sorgt dafür, dass man Werbeanzeigen erstellen oder auch Nutzer in dem Moment erreichen kann, in dem sie sich für das Unternehmen bzw. die Dienstleistung oder die Produkte interessieren.

Zudem wurde mit Google Ads ein neuer Kampagnentyp eingeführt, der speziell für kleine Unternehmen geeignet ist. Daher ist der neue Standard des Dienstes die smarte Kampagne. Aufgrund dessen ist Werbung im Internet nun einfacher denn je.