eCommerce Anzeige
/ SEM / Marin Software unterstützt Bing Upgraded URLs und Expanded Text Ads

Marin Software unterstützt Bing Upgraded URLs und Expanded Text Ads

Smart-Sync-Funktion ermöglicht Google-Kampagnen auf Bing zu duplizieren.
Redaktion an 1. November 2016 - 09:08 in SEM
Marcus Thümmler - Team Lead Product Consulting DACH & EE bei Marin Software

Marcus Thümmler ~ Team Lead Product Consulting DACH & EE (© Marin Software)

Marin Software (NYSE: MRIN) unterstützt ab sofort vollumfänglich Bing Upgraded URLs und Expanded Text Ads (ETA). Damit können Kunden des Technologie-Anbieters über die Plattform diese neuen Features von Bing ohne großen Aufwand auf ihre Suchmaschinenmarketing- Kampagnen anwenden. Das Marin Smart-Sync-Feature ermöglicht es Unternehmen zudem, erfolgreiche Google-Kampagnen auf Bing zu duplizieren.

Bing Upgraded URLs sind vor allem für die Werbetreibenden relevant, die Tracking-Parameter in ihren Ziel-URLs nutzen, um so Daten an Drittanbieter zu übermitteln. Zielseite und Trackingparameter werden durch das Upgraded-URLs-Feature getrennt. Der Vorteil: Kampagnenmanager können nun Trackinginformationen für diverse URLs mit einem einzigen Tracking-Template managen. Auch manuelle Aktualisierungen auf Anzeigenebene entfallen. Die URLs von Zielseiten können so effizient und schnell angepasst werden. Marin-Kunden können ihre Bing-Kampagnen über die Plattform nahtlos auf Upgraded URLs migrieren.

Expanded Text Ad (ETA) ist ein neues Anzeigenformat bei Bing. ETAs bieten mehr Platz für Anzeigentexte und damit mehr Spielraum für Werbetreibende, den User zu Klicks zu animieren. Das Pendant von Google Adwords hat sich bereits erfolgreich etabliert und zu deutlichen Conversion-Steigerungen geführt. Mit Marin Smart Sync können Werbetreibende Best Practices ihrer Google Adwords-Kampagnen schnell und unkompliziert in Bing übertragen.

Marcus Thümmler, Team Lead Product Consulting DACH & EE bei Marin Software: „Bing hat inzwischen einen Marktanteil von zehn Prozent in Deutschland. Außerdem sind die CPCs bei Bing in der Regel geringer als bei Google. Das gilt vor allem für die umkämpfte Finanz- und Reisebranche. Von vielen Advertisern wird Bing immer noch unterschätzt. Werbetreibende sollten unbedingt testen, ob Bing eine weitere interessante Trafficquelle für sie ist. Mit Lösungen wie Marin Smart Sync ist der Aufwand dafür minimal.“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This