Money can't buy Promotions motivieren Fans zum Mitmachen

Money can't buy Promotions motivieren Fans zum Mitmachen

In den USA, Australien und UK sind Money can’t buy Promotions bereits seit einiger Zeit ein Trend, vor allem als Klick-Magnet für erfolgreiche Facebook-Kampagnen. iMAR Entertainment, einer der international führenden Anbieter von Money can’t buy Promotions ist ab sofort auch in Deutschland vertreten.

Fans sind ganz besonders hellhörig, wenn es um ihre Ikonen geht: ob im Sport oder im Entertainment, Fans folgen ihren Stars und Idolen, sind emotional verbunden und aktiv involviert. Das persönliche Erlebnis und die größtmögliche Nähe sind dabei besonders attraktiv.

Money can’t buy Promotions erfüllen solche Wünsche, in dem sie für Fans Türen öffnen, die normalerweise verschlossen bleiben. Die Aussicht auf einen Platz in der ersten Reihe beim Megakonzert oder als VIP in der Hospitality Lounge lässt Fanherzen höher schlagen. Verbunden mit einer persönlichen Einladung zur exklusiven „VIP-only“ Party nach dem Event, wird das Ereignis zu einem unvergesslichen Erlebnis, für das es sich lohnt, mitzumachen.

Gewinnspiele, Wettbewerbe oder Mitmachaktionen: Ob Online oder Offline – eine gute Promotion braucht einen zugkräftigen Aufhänger – einen Anreiz, wie ihn Money can’t buy Erlebnisse für nahezu jede Zielgruppe liefern kann. Über die Nürnberger Marketing-Agentur Realtime Company steht das gesamte Portfolio von iMAR Entertainment in Deutschland zur Verfügung.

The Realtime Company wurde 2004 von Andrea Kick in Nürnberg gegründet. Die Agentur bietet kompetente Unterstützung bei der Konzeption von Marketing- und Kommunikations-Projekten. Frau Kick verfügt über profunde Erfahrung als Marketing-Managerin in nationalen und internationalen Unternehmen. Die Agentur steht für konzeptionelle Stärke, analytisches Denken und pragmatisches Vorgehen. B2B-Marketing und Marktanalysen sind die besonderen Kompetenzfelder.