eCommerce Anzeige
/ E-Mail Marketing / Whitepaper „In der EU landen jährlich 19,4 Milliarden Euro Umsatzpotential im Spam-Ordner“ von Mailjet

Whitepaper „In der EU landen jährlich 19,4 Milliarden Euro Umsatzpotential im Spam-Ordner“ von Mailjet

Redaktion an 29. Januar 2014 - 21:44 in E-Mail Marketing
Mailjet

Mailjet (© Mailjet)

Ca. 15 – 20% der rechtmäßig versendeten E-Mails landen im Spam-Ordner. Mailjet, der weltweit agierende Cloud-basierte E-Mail-Dienstleister, evaluierte dazu renommierte Studien, um den Verlust herauszufinden, der EU-weit durch gewerbliche E-Mails, die im Spam-Ordner landen, darzustellen.

Rund 8,28 Milliarden rechtmäßig gesendeten E-Mails werden tagtäglich in Europa abgeschickt. Etwa die Hälfte aller versendeten Mails sind dabei persönliche Nachrichten, die seltener davon betroffen sind versehentlich im Spam-Ordner zu landen. Diese Art von Mails wurde daher in der Studie nicht betrachtet. Die anderen 50% der gesandten Nachrichten betreffen kommerziell versendete E-Mails. Von diesen geht in der Europäischen Union bis zu jede vierte durch Zustellbarkeitsprobleme verloren. Insgesamt lässt sich für die EU dadurch ein Umsatzverlust in Höhe von 19,42 Milliarden Euro pro Jahr feststellen.

Unterteilung der kommerziell versendeten E-Mails

Die täglich 4,14 Milliarden rechtmäßig gesendeten kommerziellen E-Mails wurden in der Studie ihrem Zweck entsprechend in drei Kategorien aufgeteilt. Marketing-Mails machen demzufolge den Hauptteil der versandten E-Mails aus. Zu einem Drittel handelt es sich bei kommerziell versandten E-Mails um Benachrichtigungen (z.B. Alerts). Transaktions-E-Mails, die unter anderem bei Bestellbestätigungen eingesetzt werden, machen 2,5% aus.

Transaktions-E-Mails bieten größtes Umsatz-Potenzial

In Transaktions-E-Mails lassen sich z.B. Empfehlungen für Produkte einbinden, die den soeben gekauften Waren ähneln. Damit besitzt diese Mail-Form in der Regel das größte Potenzial, um den Umsatz zu steigern. Während Marketing-E-Mails im Durchschnitt nur um die 0,07€ generieren, können Transaktions-Mails bis zu 0,10€ durchschnittlichen Umsatz hervorbringen.

Schlussfolgerung

Weltweit gehen täglich mehr als 292 Millionen Euro durch E-Mails verloren, die nicht im Posteingang landen. Auf die Europäische Union gesehen, beträgt der Schaden 40 Millionen Euro täglich. Diese Summe addiert sich über das Jahr gerechnet auf 14,7 Milliarden Euro Umsatzpotential, welches im Spam-Ordner verschwindet und daher in den allermeisten Fällen nicht umgesetzt werden kann.

Die Studie wurde von Mailjet zusammengestellt. Dazu evaluierte der weltweit agierende Cloud-basierte E-Mail-Dienstleister renommierte Studien, um den Verlust durch gewerbliche E-Mails im Spam-Ordner in Deutschland darzustellen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This