eCommerce Anzeige
/ E-Mail Marketing / E-Mail Marketing – Outlook 2010 hat teilweise signifikante Darstellungsunterschiede zu älteren Versionen

E-Mail Marketing – Outlook 2010 hat teilweise signifikante Darstellungsunterschiede zu älteren Versionen

Redaktion an 23. Januar 2010 - 08:20 in E-Mail Marketing

Office 2010 steht in den Startlöchern, Teile der neuen Produktfamilie können bereits als Beta-Versionen heruntergeladen werden. Mit dieser Möglichkeit lädt Microsoft IT-Experten auf der ganzen Welt ein, die Produkte in unterschiedlichen Umgebungen und Anwendungsbereichen zu testen.

Und die Diskussionen lassen nicht auf sich warten. Besonders das E-Mail Programm Outlook 2010 steht im Fokus, da es – wie schon sein Vorgänger Outlook 2007 – bei der E-Mail Darstellung auf die Technik des Textverarbeitungsprogramms Word zurückgreift. Dadurch ergeben sich teilweise signifikante Darstellungsunterschiede zu älteren Versionen: Ein Newsletter, der in Outlook 2003 noch einwandfrei dargestellt wird, wird in Outlook 2010 vielleicht völlig in seine Einzelteile zerlegt.

Agenturen, die professionelles E-Mail Marketing anbieten, sehen hier nur eine Handlungsoption: „Es ist müßig, in die Diskussion um Sinn oder Unsinn von Outlook 2010 einzusteigen“, sagt Marc Culas, Geschäftsführer der Stuttgarter Agentur marmato. „Microsoft wird seine Standards nicht an uns anpassen, wir müssen uns an deren Standards halten. Daher haben wir bereits begonnen, die Newslettertemplates unserer Kunden in Outlook 2010 zu testen und bei Bedarf entsprechend zu modifizieren. So sind wir und unsere Kunden für den Launch des neuen Officepaketes bestens gerüstet“, so Culas weiter. Die Agentur bietet außerdem auch Nicht-Kunden einen kostenfreien Newsletter-Template-Check auf die Darstellbarkeit in Outlook 2010 an.

Generell gehört es zu den wichtigsten Aufgaben einer E-Mail Marketing Agentur, die Darstellung von Kundennewslettern laufend zu testen – in Webmaildiensten genauso wie in Mail Clients wie Outlook oder Lotus Notes. Denn die Gewährleistung einer einwandfreien Darstellung ist genauso wichtig wie die Einhaltung von firmeneigenen Designvorgaben – nichts wirkt unprofessioneller als ein „zerschossener“ Newsletter.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This