eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ Online Marketing / ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE Joint-Venture aus

ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE Joint-Venture aus

PR-Gateway an 6. Juni 2012 - 10:30 in Online Marketing
ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE Joint-Venture aus

ACHT FRANKFURT steigt bei UNCLE Joint-Venture aus

ACHT FRANKFURT gibt ihren Rückzug aus der Berliner Postproduktion UNCLE bekannt. ACHT FRANKFURT war 2010 mit einem Anteil von 50% in das als Joint-Venture mit der schwedischen The Chimney Pot (TCP) gegründete Unternehmen eingestiegen. Von dem gemeinsamen Engagement hatten sich die Frankfurter erhofft, ihren Kunden das ACHT-Portfolio in gewohnter Qualität nun auch im Sinne eines Vor-Ort-Services in Berlin anbieten zu können. Gemeinsam sollte außerdem der Artist- und Operator-Pool deutlich ausgebaut werden. Unterschiedliche Vorstellungen über die konzeptionelle und strukturelle Weiterentwicklung von UNCLE veranlassten ACHT FRANKFURT nun, die seit zwei Jahren überwiegend erfolgreiche Zusammenarbeit mit der TCP-Gruppe zu beenden.

Zu einem Ungleichgewicht der Interessen sei es letztlich vor allem aufgrund des eher wachstums- denn qualitätsorientierten Fokus der TCP-Gruppe gekommen, sagt Ralf Ott, Geschäftsführer von ACHT FRANKFURT. „Im Interesse unserer qualitätsbewussten Kunden halten wir es für die Zukunft für sinnvoller, unser Engagement bei UNCLE einzustellen und uns auf die Bündelung sowie den weiteren konsequenten Ausbau unserer Kompetenzen in Frankfurt zu konzentrieren“, so Ott weiter.

Als Dienstleister in den Bereichen digitale Bildbearbeitung und klassische Postproduktion will sich ACHT FRANKFURT künftig von der Mainmetropole aus verstärkt der Realisierung internationaler Projekte widmen. Mit den beiden Tochterunternehmen Visual Catering und first-eight ist die Postproduktion jedoch auch weiterhin in Berlin präsent. Ebenfalls bestehen bleibt dort UNCLE – nach dem Rückzug von ACHT FRANKFURT jedoch als 100%ige Tochter von TCP. Die schwedische Unternehmensgruppe will die gut etablierte Marke zunächst ohne größere personelle Änderungen übernehmen: Neben Henric Larson verbleibt auch Ralf Drechsler in der Geschäftsleitung. Seine Aufgaben als geschäftsführender Gesellschafter von ACHT FRANKFURT wird Drechsler jedoch auch weiterhin wahrnehmen.

ACHT FRANKFURT – digital solutions wurde 2003 in Frankfurt am Main gegründet. Seitdem übernimmt das Unternehmen digitale Dienstleistungen für Kino-, TV- und Werbefilmproduktionen. Um ideale Resultate zu erzielen, setzt es auf eine enge Zusammenarbeit mit den Kunden und bringt sich bereits in der Planungsphase in die jeweiligen Projekte ein. Neben der klassischen Postproduktion übernimmt ACHT FRANKFURT auch Dreh- und Projektbetreuungen, entwickelt visuelle und Designkonzepte. 2009 diversifizierte das Unternehmen, das eine eigene Colourgrading-Suite im HD-Standard. unterhält, seine Services mit der Ausgründung zweier Tochtergesellschaften: Seitdem treten das Designbüro für Bewegtbild Visual Catering und das Offline House firsteight, die mit Offices in Berlin und Frankfurt vertreten sind, als eigenständige Unternehmen auf. In der Mainmetropole logieren sie unter einem Dach mit der Muttergesellschaft ACHT FRANKFURT – digital solutions. 2010 ging ACHT FRANKFURT ein Joint-Venture mit der schwedischen Unternehmensgruppe The Chimney Pot ein und beteiligte sich zu 50% an der Berliner Postproduktion UNCLE BERLIN. 2012 zog sich ACHT FRANKFURT jedoch aus strategischen Gründen aus dem gemeinsamen Engagement zurück.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This