eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Recht & Sicherheitsfragen / Kaspersky-Studie: Online-Shopper stolpern über ihre Passwörter

Kaspersky-Studie: Online-Shopper stolpern über ihre Passwörter

Redaktion an 28. November 2014 - 10:54 in e-Commerce Recht & Sicherheitsfragen
60 Prozent der Deutschen kaufen ihre Geschenke im Internet

60 Prozent der Deutschen kaufen ihre Geschenke im Internet

Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft und „Black Friday“ hat Kaspersky Lab zusammen mit dem französischen Meinungsforschungsinstitut Opinion Way in einer Studie* das Shopping-Verhalten der Deutschen und Europäer analysiert. Demnach will die Mehrheit (60 Prozent) der befragten deutschen Nutzer den Großteil ihrer Weihnachtsgeschenke online kaufen. Viele haben dabei aber Probleme, sich die Passwörter für ihre Konten bei den Online-Shops zu merken. So mussten sechs von zehn befragten Deutschen bereits einmal ihr Passwort zurücksetzen lassen.

Für die US-Amerikaner sind Weihnachtseinkäufe vor allem mit einem Datum verbunden: Am vierten Freitag im November – also heute – dem „Black Friday“, überbieten sich die Händler gegenseitig mit Rabatten. Ein Trend, der inzwischen auch Europa erreicht hat, vor allem im Internet. Auch bei uns veranstalten zahlreiche Online-Shops und -Versandhäuser rund um den „Black Friday“ Rabatt-Tage und -Wochen. Tatsächlich werden Weihnachtsgeschenke vor allem in Deutschland gerne online eingekauft, wie die Umfrage von Kaspersky Lab zeigt. Bereits 60 Prozent wollen so den Großteil ihres Bedarfs an Geschenken abdecken. Europaweit liegt Online-Shopping bei 52 Prozent der Befragten im Trend [2].

Ungeliebte strenge Passwort-Regeln

Doch mit steigender Nutzung des Internets fällt es vielen schwer, sich die Passwörter für alle genutzten Online-Shops zu merken. So gaben nur 39 Prozent der Befragten aus Deutschland an, noch nie in der Verlegenheit gewesen zu sein, eines dieser Passwörter zurücksetzen lassen zu müssen. 54 Prozent geben zu, dass ihnen dies mindestens einmal pro Monat passiert, bei 8 Prozent ist das sogar täglich der Fall. Und 7 Prozent müssen bei jedem erneuten Besuch eines Online-Shops ihr Passwort wieder zurücksetzen lassen. Die Deutschen liegen damit etwa im europäischen Durchschnitt [3].

Zu schaffen machen vor allem jene Regeln, mit denen Online-Shops von ihren Kunden die Wahl starker und damit auch sicherer Passwörter erzwingen wollen. 48 Prozent der Befragten aus Deutschland (Europa: 47 Prozent) klagen, dass diese Regeln das Einprägen der Passwörter erschweren. Dennoch scheint eine Mehrheit einzusehen, dass es sich hier um eine Notwendigkeit handelt, denn nur 28 Prozent in Deutschland (Europa: 34 Prozent) empfinden diese Regeln wirklich als lästig [4].

„Nicht nur beim Kauf der Weihnachtsgeschenke spielt des Internet heute eine zentrale Rolle“, sagt dazu Holger Suhl, General Manager DACH bei Kaspersky Lab. „Der ‚Black Friday‘ ist nur ein Beispiel von vielen. Für Kaspersky Lab als Anbieter von IT-Sicherheitslösungen ist es wichtig zu wissen, wie Kunden von Online-Shops den Umgang mit ihren Passwörtern sehen: eher als Belastung oder als Garantie für die Sicherheit ihrer Daten und Finanzen. Unsere Aufgabe sollte sein, die belastenden Faktoren so gering wie möglich zu halten.“

Online-Shopping-Schutz und Passwortverwaltung

Kaspersky Lab hat daher mit Kaspersky Total Security – Multi-Device eine ganzheitliche Sicherheitslösung für Windows-PCs, Mac-Rechner und mobile Android-Geräte entwickelt. Sie bietet mit der Technologie „Sicherer Zahlungsverkehr“ zusätzlichen Schutz beim Online-Shopping und speichert und synchronisiert alle Passwörter. Anwender müssen sich so nur noch ein einziges Masterpasswort für den Zugriff auf alle Konten merken.

Nicht jeder nutzt das Internet gleichermaßen. Für die Wahl der passenden Sicherheitslösung hat Kaspersky Lab daher ein kurzes Video produziert. Anwender können so schnell und einfach feststellen, welche Sicherheitslösung für ihre Anforderung am geeignetsten ist.

* Für die repräsentative Studie, die Opinion Way im Auftrag von Kaspersky Lab vom 13. bis 17. November 2014 durchgeführt hat, wurden 3.539 Europäer aus sechs Ländern (Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Niederlande und Italien) befragt. Darunter waren 500 Probanden aus Deutschland.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This