eCommerce Anzeige
/ Logistik / GLS Tipps zum Versand von Weihnachtspaketen

GLS Tipps zum Versand von Weihnachtspaketen

Der Paketdienst GLS hat seine Kapazitäten angepasst und bietet auch an diesen Tagen kurze Laufzeiten - mit komfortabler Online-Paketvorbereitung. +++ GLS-Pakete pünktlich zum Fest - Paketversand ab 3,69 Euro, versenden bis 22. Dezember (innerhalb DE). +++ Mit GLS-ONE Pakete online vorbereiten.
Redaktion an 18. November 2016 - 13:42 in Logistik
GLS gibt Tipps rund um den Versand von Weihnachtspaketen

GLS gibt Tipps rund um den Versand von Weihnachtspaketen

Damit die Pakete am 24. Dezember unter den Weihnachtsbäumen liegen, sollte der Versand im Inland spätestens am 22. Dezember starten. Für EU-Nachbarländer empfiehlt GLS den 21. Dezember. Einen weiteren Tag früher, am 20.12., ist Stichtag für die Zustellung in alle übrigen europäischen Staaten. Mit mehr Personal, extra Frachtraum und zusätzlichen Verbindungen in ihrem Netz, transportiert GLS die zusätzlichen Sendungen während der Spitzentage gewohnt zuverlässig und schnell.

„Weihnachten kommt für uns nicht überraschend“, sagt Anne Putz, Head of Corporate Communication bei GLS. „Wir bereiten uns seit Monaten für die aufkommensstärkste Zeit des Jahres vor.“

GLS-ONE: Online-Paketvorbereitung und optionale Abholung

Pakete einfach und schnell mit GLS-ONE vorbereiten: Das Paketlabel ist schnell erstellt, mit PayPal oder Kreditkarte bezahlt und ausgedruckt. Fertig beklebt müssen Versender das Paket nur noch in einem der bundesweit rund 5.000 PaketShops abgeben. Die praktische Abholung beliebig vieler Pakete von zu Hause kann für nur vier Euro dazu gebucht werden. Die Paketvorbereitung im Online-Portal spart aber nicht nur Zeit, sondern auch Geld. Die Versandvorbereitung über GLS-ONE ist für die meisten Paketgrößen günstiger als im PaketShop. Mit der Option Send@ParcelShop kann zusätzlich gespart werden. GLS stellt die Pakete dann direkt in einen PaketShop zu – ideal für Empfänger, die wenig zu Hause sind.

Verpackungstipps für die Weihnachtspakete

Die Pakete laufen über Förderbänder, werden in das Zustellfahrzeug geladen und gestapelt. Eine sichere Transportverpackung schützt den Inhalt und auch die Geschenkverpackung. Je schwerer das Weihnachtspaket, desto stabiler sollte die Außenverpackung sein. Damit nichts verrutscht, die Hohlräume unbedingt mit Luftpolsterfolie oder Styropor ausfüllen und das Paket nur mit Paketklebeband verschließen. Mit der Sendungsverfolgung auf der Website oder über die GLS-App wissen Versender zu jeder Zeit, wo sich das Paket gerade befindet. GLS haftet je Paket bis zu einem Warenwert von 750 Euro. Wichtig: Verderbliche und besonders zerbrechliche Ware, Gefahrgut wie Parfum oder auch Bargeld sind laut AGB vom Versand ausgeschlossen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This