eCommerce Anzeige
/ Logistik / GLS in Leipzig mit dem eBike unterwegs

GLS in Leipzig mit dem eBike unterwegs

Redaktion an 27. Juni 2018 - 11:43 in Logistik
Geräusch- und emissionslose Zustellung: In Leipzig fährt GLS kleinere Pakete mit einem elektrisch betriebenen Lastenfahrrad aus.

Geräusch- und emissionslose Zustellung: In Leipzig fährt GLS kleinere Pakete mit einem elektrisch betriebenen Lastenfahrrad aus.

Im März wurde das eBike in verschiedenen Stadtteilen getestet. Seit Mai ist es fest in die Zustellung eingebunden. Die Tour des Lastenfahrrads erstreckt sich über die Wohngebiete von Grünau im Westen bis nach Gohlis, nördlich des Zoos. Hier ist vor allem die Zahl der Privatempfänger stark angewachsen.

„Früher hätten wir einen zusätzlichen Kleintransporter einsetzen müssen“, sagt Marc Baumgarte, Region Manager East der GLS Germany. „Das Fahrrad ist in vieler Hinsicht die bessere Alternative.“

Dank des gut ausgebauten Radwegenetzes im Zustellgebiet kommt das eBike besser voran als ein Van – und die zahlreichen Stopps gehen schneller vonstatten. 60 bis 70 Pakete stellt der Zustellfahrer derzeit täglich zu. Die Akkuleistung des eBikes reicht für die komplette Tour. Aufgeladen wird über Nacht am Stellplatz im Zustellgebiet. Die Pakete nimmt das eBike am Zustelltag vorsortiert in mehreren GLS PaketShops entlang der Route auf.

Das neue Zustellfahrzeug wird von den Leipzigern durchweg positiv aufgenommen – sowohl von der Stadtverwaltung als auch von der Bevölkerung und den Empfängern. GLS prüft jetzt gemeinsam mit dem zuständigen Transportunternehmen den Einsatz eines zweiten eBikes in Leipzig.

Umweltfreundliche Paketlogistik

Im Sommer 2016 stellte GLS Germany in Konstanz erstmals mit dem eBike zu. Seitdem kommen laufend weitere Städte und Fahrzeugtypen hinzu, zum Beispiel eVans und eScooter. Derzeit setzt GLS insgesamt rund 20 eFahrzeuge in der Zustellung ein, weitere finden sich im firmeneigenen Fuhrpark. GLS prüft europaweit ständig zusätzliche Einsatzmöglichkeiten für eFahrzeuge, beobachtet Innovationen auf dem Markt sehr genau und steht in regem Austausch mit Städten und Gemeinden. eFahrzeuge leisten einen wertvollen Beitrag, um die Ziele der gruppenweiten ThinkGreen-Initiative zu erreichen und die CO2-Werte im urbanen Raum zu reduzieren.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.