eCommerce Anzeige
/ Logistik / GfK-Studie zum Thema „European Couponing 2013“ offenbart hohes Potential für Paketbeilagen

GfK-Studie zum Thema „European Couponing 2013“ offenbart hohes Potential für Paketbeilagen

Redaktion an 29. November 2013 - 13:03 in Logistik
European Couponing 2013

Studie „European Couponing 2013“ – Interesse der Verbraucher an Paketbeilagen ist groß

Der E-Commerce ist allein in 2012 ist in jedem europäischen Land zweistellig gewachsen. Durch den verschärften Wettbewerb müssen Shopbetreiber der Neukundengewinnung und Bestandskundenbindung zunehmend mehr Aufmerksamkeit widmen, um am Markt weiterhin erfolgreich bestehen zu können. Dies erklärt das starke Wachstum im Online Marketing und Couponing in den letzten Jahren.

Der Direct Marketing-Anbieter DiMaBay hat in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die Nutzung von Gutscheinen und Paketbeilagen in Europa anhand der Studie „European Couponing 2013“ untersucht.

Im Rahmen der Online-Studie wurden 2.400 Teilnehmer im Alter von 18-65 Jahren in den acht europäischen Ländern Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich, Polen, Schweden, UK und Niederlande zum Thema Paketbeilagen befragt. Die Studie offenbart ein hohes Potential für Paketbeilagen auf europäischer Ebene: 87 Prozent der Befragten akzeptieren und lesen Paketbeilagen. Im europäischen Durchschnitt werden zudem drei Leser pro Paketbeilage erreicht.

Interesse der Verbraucher an Paketbeilagen

Über 80% der Befragten haben schon einmal Paketbeilagen erhalten, wobei mehr als ein Drittel der Befragten Paketbeilagen generell für interessant bis sehr interessant hält. Dazu kommt, dass 42 Prozent der Befragten, die Paketbeilagen lesen, auch die Homepage des Werbepartners besuchen. Ein Drittel löste bereits einen Gutschein ein und über ein Viertel der Befragten kaufte schließlich das beworbene Produkt.

Durchschnittlich enthalten rund 44 Prozent der europaweit versendeten Pakete Paketbeilagen. Im Vergleich dazu liegt die Anzahl der mitgelieferten Paketbeilagen in Deutschland mit 71 Prozent besonders hoch. Darüber hinaus enthalten 54 Prozent der in Europa versendeten Pakete eine einzige Paketbeilage bzw. 32 Prozent zwei Beilagen enthalten.

Ausrichtung der Inhalte an Kundenbedürfnissen

Zukünftig möchten 67 Prozent der Befragten Paketbeilagen mit hoher oder sehr hoher Wahrscheinlichkeit nutzen, wenn diese auf ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Besonders interessiert sind die Befragten an Produktproben und Gutscheinheften, sowie an Gutscheinflyern. Zudem lässt sich feststellen, dass die Befragten finanzielle Vorteile aus den Paketbeilagen ziehen möchten sowie individuell auf sie zugeschnittene Informationen erhalten möchten. Im europäischen Vergleich lässt sich außerdem feststellen, dass Befragte aus Italien, Polen und Spanien sich in besonderem Maße aufgeschlossen gegenüber dem Medium Paketbeilage zeigen.

Als Marketingstrategie eignen sich Paketbeilagen und Gutscheinflyer nicht nur für große Firmen sondern auch für kleine und mittelständische Unternehmen, da sie als klassisches Instrument des Offlinemarketings – jedoch mit deutlich geringeren Kosten – sowohl die Vorteile des Offline- als auch die des Onlinemarketings mit einander verbinden. Weitere Vorteile sind ein zielgruppenspezifisches Targeting, erfolgsabhängige Abrechnungsmodelle, sowie die Messbarkeit der Ergebnisse beispielsweise durch den Einsatz von Landingpages und Gutscheincodes auf dem Werbemittel.

DiMaBay wurde als innovatives deutsches Startup im Jahr 2009 in Bayreuth gegründet. Mit einem internationalen Team von mehr als 20 fest angestellten Mitarbeitern gehört DiMaBay heute zu den führenden europäischen Direktmarketing-Anbietern mittels Paketbeilagen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This