Niklaus Santschi - SIX Payment Services

Niklaus Santschi ~ SIX Payment Services

SIX Payment Services und MasterCard werden gemeinsam die Wallet-Bezahlplattform MasterPass für kartenherausgebende Banken bereitstellen. Die digitale Brieftasche („Wallet“) vereinfacht das Bezahlen im Internet und bietet Finanzinstituten in Europa eine fortschrittliche Zahlungslösung für Digital Commerce (E- und M-Commerce). Ab Ende 2014 können alle Inhaber von Schweizer Banken ausgestellten Zahlkarten MasterPass als Bezahlverfahren zum Online-Einkauf nutzen – ob am PC oder an mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets.

Bereits im Frühjahr 2013 hatte MasterCard seine derzeit innovativste Zahlungstechnologie, die digitale Bezahlplattform MasterPass, im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. SIX entwickelt darauf aufbauend eine Wallet-Bezahlplattform mit offenen Schnittstellen für kartenherausgebende Finanzinstitute.

Dank MasterPass braucht der Karteninhaber seine Adressdaten oder seine Kreditkartennummer nicht mehr bei jedem Online-Einkauf anzugeben, sondern hinterlegt diese sicher in seiner Wallet. Sei es mit Zahlkarten von MasterCard oder anderer Anbieter – Verbraucher bezahlen mit MasterPass zukünftig noch einfacher und schneller im Internet, ohne sich bei jedem Händler jeweils neu registrieren zu müssen oder Karten- und Lieferinformationen bei jeder Transaktion einzugeben. So reduziert MasterPass den Bezahlvorgang online auf nur wenige Klicks.

Die MasterPass Funktionalität ist für Händler bereits ab Sommer 2014 verfügbar. Mit der durch SIX bereitgestellten MasterPass Bezahlplattform erhalten Finanzinstitute einen einfach zu implementierenden Zugang zur MasterPass-Wallet und können dies als eigenes Angebot für ihre Karteninhaber bereitstellen. Die Schweiz startet als Vorreiter. Die kommerzielle Vermarktung ist für Anfang 2015 vorgesehen. SIX wird diese Wallet-Plattform danach auch in anderen europäischen Ländern anbieten.

„Die Zusammenarbeit mit SIX bringt die erste MasterPass Wallet-Plattform in die Schweiz und damit die fortschrittlichste Zahlungstechnologie, die Zahlungen online, mobil oder zukünftig auch im stationären Handel sicher und einfach ermöglicht. Insbesondere Finanzinstitute und deren Kunden sowie der Handel werden davon profitieren“, so Guido Müller, Managing Director MasterCard Schweiz.

„Die Virtual Wallet bringt allen Beteiligten einen Vorteil: So profitieren die Konsumenten von einem stark vereinfachten und sicheren Zahlungsablauf, die Händler nutzen neue Möglichkeiten der Kundenbindung durch zusätzliche Loyalty-Programme. Und mit der offenen Wallet-Bezahlplattform bieten MasterCard und SIX den Finanzinstituten den einfachen Einstieg in die erfolgversprechende Wallet-Welt“, so Niklaus Santschi, CEO SIX Payment Services. Er führt weiter aus: „SIX plant die Einführung der innovativen Lösung ab Mitte 2015 neben der Schweiz auch in anderen Märkten Europas.“