eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ Payment / secupay und Ingenico entwickeln Framework für individuelle Zahlungsterminals

secupay und Ingenico entwickeln Framework für individuelle Zahlungsterminals

Redaktion an 10. Mai 2012 - 10:23 in Payment
secupay und Ingenico entwickeln Framework für individuelle Zahlungsterminals

Secupay und Ingenico kooperieren

Die secupay AG, Spezialist für bargeldlose online und offline Payment-Lösungen, entwickelt in Zusammenarbeit mit der Ingenico GmbH, Tochtergesellschaft des weltweit führenden Anbieters von Zahlungsverkehrslösungen, ein Framework zur Erstellung individualisierter Zusatzsoftware für Zahlungsterminals. Das „secupay transaction framework“ unterstützt die Abwicklung von Coupons, Kunden- und Gutscheinkarten sowie Mobile Payment-Anwendungen und bietet eine kostengünstige Lösung zur Integration des Zahlungsvorgangs in die Geschäftsprozesse von Händlern, Logistikdienstleistern und Lieferservices.

„Mit seinem Baukastenprinzip ist das „secupay transaction framework“ sehr einfach an die individuellen Payment-Wünsche des jeweiligen Kunden anpassbar. Entscheidet sich beispielsweise ein Händler, Coupons als Zahlungsmittel einzusetzen, so kann diese Anwendung ganz simpel über die Schnittstelle des vorhandenen Ingenico-Terminals implementiert werden“, sagt Hans-Peter Weber, Vorstand der secupay AG. „Das Framework ermöglicht die flexible Änderung ganzer Zahlungsabläufe am POS, ohne die komplette Kassensoftware umprogrammieren zu müssen. Damit spart sich der Händler die teure Investition in ein neues Terminal oder Kassensystem.“

Das „secupay transaction framework“ eignet sich optimal für Auslieferungsdienste, um den mobilen Zahlungsverkehr mit spezifischen Marketing- und Kundenbindungsmaßnahmen zu erweitern. Ein Lieferservice kann so seine kompletten Aufträge über mobile Ingenico-Terminals steuern: Der Fahrer erhält per GPRS die für die Lieferung benötigten Daten auf sein Terminal, über das die Bezahlung erfolgt und schließlich die entsprechenden Abrechnungsbelege oder eine Barquittung für den Kunden ausgedruckt werden.

Verschiedene Zahlungsoptionen aus dem E-Payment und Mobile Payment können hier in das Terminal integriert werden und verknüpfen individuelle Marketingmaßnahmen mit dem Zahlungsverkehr. Der Kunde kann beispielsweise seine Waren über eine Smartphone-App des Lieferdienstes bestellen und mit dieser nach Erhalt der Ware mobil bezahlen. Das „secupay transaction framework“ erlaubt sowohl die Bezahlung per NFC-Übertragung auf das Terminal als auch per QR-Code, den das Terminal ausgibt.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This