eCommerce Anzeige
/ Payment / secucard setzt auf Beacon-Technologie zur Kundenbindung via Smartphone

secucard setzt auf Beacon-Technologie zur Kundenbindung via Smartphone

Redaktion an 1. April 2014 - 11:15 in Payment
secucard will Kundenbindung mit Beacon-Technologie stärken

secucard will Kundenbindung mit Beacon-Technologie stärken

Die secucard KG, Full Service-Anbieter für POS-Terminals, Loyalty-Lösungen und Online-Payment, setzt auf die neue Beacon-Technologie für Kundenbindung und Payment im Ladengeschäft. Beacon (zu Deutsch: Funkfeuer oder Leuchtfeuer) nennt man kleine Funksender, die den neuen Bluetooth-Standard 4.0 verwenden, um mit Smartphones zu kommunizieren.

Bei secucard ist man überzeugt: „Die neue Beacon-Technologie ist der NFC-Technik ganz klar überlegen, schon wegen der Kundenbindungswirkung“, so Thomas Binzer, Marketing- und Vertriebsleiter von secucard. „Die höhere Reichweite von Dutzenden Metern macht es für Händler besonders einfach, das Smartphone ihrer Stammkunden für Bonusprogramme zu nutzen, die Kunden mit der App in den Laden zu holen und sie gezielt und automatisch anzusprechen“, erklärt Binzer. „Mit Beacon beginnt die Kundenbindung schon vor der Kasse und nicht erst, nachdem der Kunde etwas gekauft hat. Darum gehen wir davon aus, dass die Beacon-Technologie sich sogar zum NFC-Killer entwickeln kann.“

Einzelhändler installieren die günstige Beacon-Technologie mit geringem Aufwand in ihrem Ladengeschäft. Dadurch erhalten die Händler ganz neue Möglichkeiten für Kundenbindung und Mobile Marketing. Wenn der Kunde auf seinem Smartphone eine entsprechende Kundenbindungs-App eines Händlers installiert hat, erfährt dieser per Beacon-Technologie sofort, wenn der Kunde in sein Geschäft kommt – oder wenn der Kunde nur auf seinen Parkplatz fährt oder am Schaufernster vorbeigeht. Dann kann er seinem Stammkunden per Bluetooth 4.0 schon die ersten Angebote aufs Smartphone übermitteln oder ihn vielleicht zu einer digitalen Schnitzeljagd durch das Geschäft einladen – mit einer entsprechenden Belohnung am Ende.

Bluetooth 4.0, auch Bluetooth-Low-Energy (BLE) genannt, hat eine viel größere Reichweite und einen viel geringeren Stromverbrauch als die NFC-Technik (Near-Field-Communication). Darum deckt ein Händler mit Beacon-Technologie sehr leicht die gesamte Ladenfläche ab – und nicht nur den Point of Sale. Kompatibel ist die neue Funktechnologie mit Smartphones ab Android 4.3 und iOS7. Apple hat die neue Technik iBeacon getauft, aber es handelt sich dabei letztlich um den gleichen Bluetooth 4.0 Standard, der auch unter Android 4.3 funktioniert. Um die neue Funktechnik zu nutzen, braucht es keine Mobilfunkabdeckung oder Internetverbindung: Auch Händler mit Geschäften in Untergeschossen oder in einem Gebiet ohne Mobilfunkabdeckung können also das Smartphone ihrer Kunden einsetzen, um sie im Laden mit Push-Nachrichten anzusprechen und ihnen in Echtzeit Angebote zu machen.

„Wir sehen die moderne Beacon- oder BLE-Technologie als hochinteressante Ergänzung für das secucard Portfolio“, sagt Thomas Binzer. „Die neue Technologie erweitert bewährte Systeme wie Magnetkarte, NFC-Karte, Barcode oder QR-Code. Bluetooth 4.0 eröffnet ganz neue Ansätze, um das modulare Gutschein- und Bonusprogrammsystem von secucard zu nutzen.“

Alle bestehenden und neuen Partner von secucard können die Beacon-Erweiterung über die universelle secucard Schnittstelle verwenden, ohne dass dazu eine Anpassung des Kassensystems nötig wäre. secucard steht den Händlern dabei mit Konzepten und technischem Know-how beratend zur Verfügung.

Auch lassen sich alle secucard Optionen weiterhin miteinander kombinieren, damit wirklich alle Kunden erreicht werden: die kartenaffinen genauso wie die, die eine Smartphone-App vorziehen. Last but not least: Händler können die neue Beacon-Technologie auch zur Abwicklung von Zahlungen mit secucard einsetzen. Dazu wird die Beacon-Technik einfach in die bestehenden POS-Zahlungsverkehrsterminals und Kassensysteme integriert.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This