eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ Payment / pelado-Kunden können ihr Guthaben künftig mit Yapital aufladen

pelado-Kunden können ihr Guthaben künftig mit Yapital aufladen

Redaktion an 11. Juni 2013 - 16:48 in Payment
Nils Winkler - Yapital

Nils Winkler ~ Yapital

Wenige Wochen vor seinem Start hat der erste europäische Cross-Channel-Payment-Anbieter Yapital eine Kooperation mit der Peaches Group angekündigt. Für Yapital, eine hundertprozentige Tochter der Otto Group, eröffnet sich dadurch ein Zugang zu einem weiteren interessanten Markt: Die Prepaid-Service-Plattform prelado der Wiesbadener Peaches Group ermöglicht es den Kunden von über 20 deutschen Mobilfunk-Anbietern, ihre Prepaid-Guthaben kostenfrei anzuzeigen und in Echtzeit online aufzuladen.

Der Service zum schnellen und unkomplizierten Aufladen von Prepaid-Handy-Guthaben per App, mobile Web und Internet ist seit November 2012 in Deutschland verfügbar. Mit der zeitnah geplanten Integration von Yapital gewinnt prelado ein neues, innovatives Zahlverfahren für seinen Online-Zahlungsmix hinzu. pelado-Kunden können ihr Guthaben künftig schnell, einfach und sicher mit Yapital aufladen.

„Die Integration in einen innovativen Dienst wie prelado hat das Potenzial, Yapital sehr interessante Kundenkreise zu erschließen“, erläutert Nils Winkler, Chairman of the Board von Yapital. „Damit haben wir für unsere erste echte europäische Cross-Channel-Payment-Lösung einen weiteren wichtigen Partner gewonnen.“

„Bei Peaches haben wir immer die Vorteile für unsere Nutzer im Blick – bei Yapital ist das genauso. Darum ist Yapital die perfekte Erweiterung unseres Online-Zahlungsmix‘“, ergänzt Reinhold M. Sigler, Geschäftsführer der Peaches Group (PEACHES Mobile GmbH, PEACHES Systems GmbH, REA MOBILE GmbH).

Andreas Schulz, SVP Sales & Payments bei der Peaches Group, fügt hinzu: „Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, ihr Prepaid-Handy-Guthaben aufzuladen. Mit Yapital bieten wir ihnen eine weitere, besonders unkomplizierte Möglichkeit dazu. Daher werden wir die Zusammenarbeit sukzessive ausbauen, auch über den deutschen Markt hinaus.“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This