eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Studien & Fachartikel / PayPal Studie über Sicherheit im Internet und Zahlungsverhalten im e-Commerce

PayPal Studie über Sicherheit im Internet und Zahlungsverhalten im e-Commerce

Redaktion an 5. Februar 2009 - 19:02 in e-Commerce Studien & Fachartikel, Payment

Die Deutschen sind beim E-Commerce sehr vorsichtig, obwohl sie im internationalen Vergleich wenig von Identitätsdiebstahl oder Phishing betroffen sind. Das ergab eine internationale Untersuchung zur Internet-Sicherheit, die erstmals im Auftrag des Internet-Zahlungsdienstes PayPal vom Marktforschungsunternehmen Ipsos durchgeführt wurde.

PayPal veröffentlicht die Ergebnisse anlässlich des Safer Internet Day 2009 am 10. Februar. Für die Studie wurden in den USA, in Kanada, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Deutschland jeweils 1.000 Personen befragt, die innerhalb der letzten drei Monate online eingekauft hatten.

Mit der Sicherheit ihrer Daten gehen die Deutschen im internationalen Vergleich sehr sorgsam um: Sie ändern ihre Passwörter relativ häufig. Nur 18 Prozent von ihnen schreiben die Passwörter auf (USA: 36 Prozent), sie suchen sich am häufigsten sichere Passwörter aus (27 Prozent) und geben diese am seltensten an Verwandte weiter (28 Prozent). Allerdings geben die Deutschen auf Social-Networking-Plattformen am häufigsten persönliche Daten wie die Telefonnummer (41 Prozent) oder die Adresse (30 Prozent) preis.

Ein erstaunliches Ergebnis zeigt die Frage nach der Sicherheit: Nur 14 Prozent der befragten Deutschen halten ihr Online-Bankkonto für sehr sicher – damit liegen sie auf dem letzten Platz. Weniger als die Hälfte der Deutschen hält die EC-Karte für sicher (40 Prozent). Zwei Drittel der Deutschen (66 Prozent) betrachten die Überweisung als sicherste Art und Weise zu bezahlen. Auf Platz zwei folgt PayPal mit 47 Prozent. Zugleich aber haben die Deutschen bezogen auf die Studie die geringsten Probleme mit Phishing oder Identitätsdiebstahl: Nur 3 Prozent waren bislang Opfer von Identitätsdiebstahl, nur 10 Prozent kennen ein solches Opfer. Auch bei der Anzahl von Phishing-Mails liegt Deutschland erfreulich weit hinten: 78 Prozent der deutschen Online-Shopper bekommen nur eine oder gar keine Phishing-Mail pro Monat.

„Die Deutschen haben beim E-Commerce relativ große Bedenken, obwohl sie im internationalen Vergleich wenig von Online-Kriminalität betroffen sind“, erläutert Alexander Lengen, Pressesprecher bei PayPal Deutschland. „Dennoch ist es richtig und wichtig, sich unter anderem mit einem sicheren Bezahlsystem wie PayPal vor den Risiken beim Online-Shopping zu schützen.“

Trotz ihrer skeptischen Einstellung sind die deutschen Online-Shopper sehr aktive Nutzer der verschiedenen Angebote. Sie haben mit 22 Prozent die meisten Online-Brokerage-Konten (USA: 11 Prozent, Frankreich: 7 Prozent), sind mit 67 Prozent zusammen mit den Briten die aktivsten eBay-Nutzer (USA: 57 Prozent) und setzen auch regelmäßig die Kreditkarte zur Online-Zahlung ein (82 Prozent).

Quelle: PayPal

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This