eCommerce Anzeige
/ Payment / Paymorrow unterstützt ab sofort GiroCode und BezahlCode

Paymorrow unterstützt ab sofort GiroCode und BezahlCode

Redaktion an 6. Mai 2015 - 10:33 in Payment
André Boeder - paymorrow

André Boeder ~ Paymorrow

Paymorrow ermöglicht Online-Käufern ab sofort ihre Rechnung per QR-Code zu bezahlen. Dazu unterstützt der Anbieter von Zahlungslösungen im Internet künftig die zwei führenden Standards am Markt: GiroCode und BezahlCode. Während der GiroCode-Standard ausschließlich von den Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken verwendet wird, nutzen den BezahlCode-Standard viele verschiedene Unternehmen in ihren Online-Banking-Apps – so zum Beispiel die Sparda Bank oder Outbank (Stoeger IT).

Künftig enthält jede Rechnung, die Paymorrow im Namen seiner Kunden ausstellt, einen zweimdimensionalen Barcode – auch QR-Code genannt. Online-Käufer lesen diesen über die Webcam oder ihr Smartphone mit Hilfe eines kostenlos verfügbaren QR-Code-Scanners ein. Dadurch werden alle Daten – von IBAN und BIC über den Betrag bis hin zum Verwendungszweck – automatisch in das Überweisungsformular der genutzten Online-Banking-Anwendung übertragen. Die Eingabe einer gültigen TAN schließt den Bezahlvorgang schließlich ab. Vorteil für Online-Händler: Tippfehler bei der Dateneingabe gehören der Vergangenheit an. Zudem lassen sich die standardisierten QR-Codes im ganzen europäischen Raum einsetzen.

„Rechnungskauf ist die beliebteste Zahlart in Deutschland. Seit der Einführung von IBAN und BIC ist die Dateneingabe in den Online-Überweisungsträger jedoch sehr mühsam geworden. Wer via Smartphone bezahlen möchte, verzweifelt zudem häufig am kleinen Display. Ein QR-Code auf der Rechnung ist hier die optimale Lösung. Damit können wir sowohl Online- als auch Mobile-Shopping insgesamt einen kräftigen Push geben“, fasst André Boeder, Geschäftsführer der Paymorrow GmbH, die Vorteile der Kooperation mit GiroCode und BezahlCode zusammen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This