eCommerce Anzeige
/ Payment / Payment-Anbieter BillPay unter Deutschlands 100 wachstumsstärksten Unternehmen

Payment-Anbieter BillPay unter Deutschlands 100 wachstumsstärksten Unternehmen

BillPay, Anbieter für abgesicherten Rechnungskauf, Teilzahlung und Lastschrift, ist im vergangenen Jahr erneut stark gewachsen. Das Berliner Fintech-Unternehmen verzeichnete Ende des Jahres rund acht Millionen Kunden (2014: 4,7 Mio.). Derzeit kommen jeden Monat rund 300.000 neue Kunden dazu, die bei über 5.000 Handelspartnern mit BillPay einkaufen. Zu den Handelspartnern zählen beispielsweise Eventim, Fahrrad.de, Lacoste, notebooksbilliger und DriveNow.
Redaktion an 17. Februar 2016 - 12:06 in Payment
Jacob von Ingelheim (CRO), Jan Wehrs (CTO), Nelson Holzner (Gründer & CEO), Maximilian von Elsner (CSO), Sven Brauer (COO) und Patrick Dittmer (CFO)

BillPay: Jacob von Ingelheim (CRO), Jan Wehrs (CTO), Nelson Holzner (Gründer & CEO), Maximilian von Elsner (CSO), Sven Brauer (COO) und Patrick Dittmer (CFO)

BillPay wickelte täglich ein im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 58 Prozent gesteigertes Payment-Volumen im mittleren neunstelligen Euro-Bereich ab. Durchschnittlich wird heute alle 2,5 Sekunden eine Transaktion über das Unternehmen durchgeführt, 57 Prozent mehr als noch im Vorjahreszeitraum. Rund 120 Mitarbeiter aus 32 Nationen erwirtschafteten 2015 einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich (Steigerung um 55 Prozent im Vergleich zu 2014) und – planmäßig – erstmals schwarze Zahlen. Das Fintech-Unternehmen zählte zudem laut einer Markterhebung in 2015 zu den 100 wachstumsstärksten Unternehmen in Deutschland noch vor Unternehmen wie Zalando, Tom Tailor und Payone und ist führender deutscher Online-Payment-Anbieter für Rechnungskauf, Teilzahlung und Lastschrift (Focus/Statista: Die 500 Wachstumschampions 2016. BillPay: Platz 68 von 500). BillPay wurde 2009 von Dr. Nelson Holzner gegründet und ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden aktiv.

Das Geschäftsmodell: Die Kunden haben mit BillPay die Möglichkeit, Produkte bei Online-Shops und im stationären Handel per Rechnungskauf, Lastschrift oder Ratenkauf zu erwerben. Das Prozedere ist unkompliziert, weil nur wenige Daten vom Konsumenten benötigt werden. Das ist vor allem beim mobilen Kauf über Tablet oder Smartphone wichtig.

„Das schafft im Handel Vertrauen und führt zu Umsatzsteigerungen von bis zu 30 Prozent“, sagt Nelson Holzner. Im Portal „Mein BillPay“ können Kunden auf Wunsch ihre Bestellung verwalten und das Zahlungsziel verschieben oder – anders als bei Banken – rund um die Uhr in eine Ratenzahlung umwandeln.

BillPay ist seit September 2015 durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) für das Finanztransfergeschäft nach dem Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG) lizensiert. Das Risikomanagement basiert auf Algorithmen: Innerhalb von drei Sekunden wird die Zahlungsfähigkeit des Kunden geprüft und der Kauf freigegeben.

BillPay: Schwarze Zahlen und starkes Wachstum in 2015

BillPay: Schwarze Zahlen und starkes Wachstum in 2015

„Das schafft auf diese Art und Weise keine Bank“, so Holzner. „Es handelt sich um ein datenbasiertes, vollautomatisches proprietäres Risikomanagement mit nur wenigen Konsumentendaten.“

Und so funktioniert es: Der Kunde kauft das Produkt, die Dienstleistung oder die Reise online, per App, telefonisch oder stationär, die Zahlung geht an BillPay. Der Händler, Dienstleister oder Reisebüromitarbeiter muss sich nach Rechnungsstellung um nichts kümmern. BillPay übernimmt für ihn die Forderungen gegen eine Gebühr. Der Handelspartner bekommt immer zu 100 Prozent sein Geld – ganz gleich, ob der Kunde zahlt oder nicht. Das Berliner Unternehmen übernimmt das aufwändige Risiko- und Forderungsmanagement.

Holzner: „Dazu gehören auch individualisierte Briefe an den in Zahlungsrückstand geratenen Käufer, damit die Kundenbeziehung trotz Mahnung weiterhin gut bleibt.“

Die Integration in das Shop- und Warenwirtschaftssystem des Händlers ist ohne großen Aufwand über die Programmierschnittstelle API, Standardmodule oder Payment Service Provider möglich. 2016 will BillPay das hohe Wachstumstempo beibehalten. Das Angebot des Ratenkaufs wird ausgebaut. Hier stehen insbesondere Angebote für Urlaubsreisen im Fokus. Hintergrund: Sieben Prozent der Verbraucherkredite, die die Deutschen laut einer GfK-Studie aufnehmen, entfallen auf die Finanzierung von Reisen.

„Mit BillPay wird dies zukünftig einfach und schnell und bei der Online-Buchung sogar rund um die Uhr möglich sein – im Gegensatz zum herkömmlichen Kredit“, verspricht Nelson Holzner.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This