eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ Payment / Mit Komfortkasse wird Vorkasse zum sicheren Online-Payment

Mit Komfortkasse wird Vorkasse zum sicheren Online-Payment

Gabriel Wohlfahrt an 29. August 2014 - 13:45 in Payment
komfortkasse

Die ursprüngliche Idee hinter dem Prinzip von Komfortkasse war, alle Bestellungen und Käufe, die per Überweisung bezahlt werden, automatisiert abzuwickeln.

Viele Shop-Betreiber kennen den oft komplizierten Schritt, Zahlungsoptionen so nahe wie möglich am Kunden zu installieren. Häufig ist das gar nicht so einfach, denn passende Bezahlsysteme für die interne und eigene Abwicklung sind oft rar oder genügen dem Anspruch nicht, eine einfache und vertrauenserweckende Zahlungsoption anbieten zu können. Schließlich vertraut der Kunde nur den üblichen Verdächtigen, wie z. B. den seit langem etablierten Paypal-Riesen, oder greift der Sicherheit halber zu altmodischer Bezahlung auf Rechnung oder dem Payment per Vorkasse.

Das Team hinter Komfortkasse wuchs bereits seit 2006 in das Thema Online-Payment hinein. Durch die eigenen, noch nicht erfüllten Ansprüche an den damaligen Shop, gerade in der Zahlungsabwicklung entwickelten sie schließlich eine eigene Lösung als weitreichend automatisiertes Fullfilment-Outsourcing.

Die ursprüngliche Idee hinter dem Prinzip von Komfortkasse war, alle Bestellungen und Käufe, die per Überweisung bezahlt werden, automatisiert abzuwickeln. Denn gerade durch den Faktor Mensch treten nach wie vor Fehler auf, speziell bei der händischen Eingabe von Kontonummern und Bankleitzahlen. Außerdem wird durch die Verwendung bzw. Implementierung von Komfortkasse-Zahlungssystem Zeit und Arbeit gespart, was gerade den Shop-Betreibern und deren Buchhaltung stark zu gute kommt. Diesen ganzen Aufwand im Hinterkopf musste wohl zur Eingrenzung der Themen geführt haben, mit dem sich das Team auf die Suche und Entwicklung nach geeigneten Lösungen aufmachte.

Von Problem zur Lösung: Komfortkasse als Plug-in

Das Software-Tool, das aus dieser Entwicklung entstanden ist, besticht mittlerweile durch eine ansprechende Oberfläche, doch erst seit Sommer 2013 werden tatsächlich die ersten eigenen Plug-ins für Shopsysteme entwickelt. Die Ideen des Komfortkasse-Team sind dabei noch lange nicht ausgeschöpft, denn es bleiben neben der automatischen Zuordnung der Vorkassebezahlungen, die das Plug-in bereits abdecken kann, der Ansporn, Zahlungen per Rechnung oder Nachnahme ebenso automatisiert abwickeln zu können. Außerdem befindet sich das Unternehmen auf Wachstumskurs in Richtung Österreich und der Schweiz.

Skeptikern wird ein „Paket Free“ offeriert, denn so kann das Plug-in im eigenen Shop 30 Tage kostenlos getestet werden.

Das kleine Programm selbst springt dann an, wenn ein Kunde im Onlineshop einkauft. Zuerst erhält der Käufer automatisch alle Zahlungsinformationen per E-Mail von Komfortkasse. Die Zahlungsinformationen enthalten den Empfängernamen, Betrag, IBAN, BIC, eine Ausfüllhilfe für den Überweisungsträger und natürlich einen QR-Code. Alle Zahlungsinformationen werden dabei direkt an Komfortkasse gesendet, sogar wenn es sich dabei um die tatsächliche Abwicklung via QR-Code handelt. Durch die ständige Verbindung mit dem Bankkonto des Shops werden eingehende Zahlungen in Echtzeit registriert und ausgewertet sowie alle Zahlungseingänge automatisch aktualisiert. Das Plug-in teilt dem Shopsystem also zeitnah mit, wann eine Zahlung eingegangen ist und kann so die Ware frei zum Versand geben. Falls dennoch ein Kunde nicht bezahlen sollte, wird auch hier die nervtötende Arbeit in der Zahlungsabwicklung erspart: Komfortkasse sendet ohne weiteren Personalaufwand automatisch Zahlungserinnerungen bei ausgebliebenen Beträgen oder moniert zuwenig Bezahltes genauso, wie zuviel bezahlte Beträge zurücküberwiesen werden.

Alle relevanten Shopsysteme werden natürlich unterstüzt, von xtCommerce zu modified, osCommerce, Gambio, Magento und viele mehr.

Gabriel Wohlfahrt

Seit seinem Studium der technischen Redaktion beschäftigte sich Gabriel Wohlfahrt mit den Kommunikationsaspekten der Wissensvermittlung auf B2B- und B2C-Seite in Text und Bild. Durch seine breit gefächerten beruflichen Tätigkeiten ergänzt er sein journalistisches Spektrum um Aspekte aus der Betriebswirtschaft, Marketing, Public Relations, SEO und dem Digitalen Markt.

More Posts

Follow Me:
FacebookLinkedInGoogle Plus

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This