eCommerce Anzeige
/ Payment / ECC-Payment-Studie zeigt Aufschwung der abgesicherten Rechnung

ECC-Payment-Studie zeigt Aufschwung der abgesicherten Rechnung

Redaktion an 23. Februar 2017 - 08:58 in Payment
Rechnungskauf legt im Payment-Mix der Händler deutlich zu

ECC-PAyment-Studie: Rechnungskauf legt im Payment-Mix der Händler deutlich zu

Wer erwartet hat, der Kauf auf Rechnung würde im Online-Shopping an Relevanz verlieren, sieht sich getäuscht. Die neue Payment-Studie des ECC Köln  zeigt, dass der Rechnungskauf gleichbleibend hoch in der Gunst der Verbraucher liegt. Die Rechnung ist und bleibt Spitzenreiter bei Online-Kunden. 84 Prozent der befragten Verbraucher zählen den Kauf auf Rechnung zu ihren favorisierten Zahlungsverfahren. Für vier von zehn Kunden ist er sogar weiterhin die beliebteste Zahlungsart. Zugleich hält die Nachfrage nach alternativen Verfahren an. Der Handel reagiert und bietet erkennbar mehr Zahlungsoptionen. Dabei legt der abgesicherte Rechnungskauf im Payment-Mix der Händler deutlich zu. Entsprechend steigt bei Online-Shops die Nachfrage nach Zusammenarbeit mit Payment-Dienstleistern.

Die aus Händlersicht wichtigsten Kernergebnisse der Studie:

  • 40,2 Prozent (Vorjahr 39,9 Prozent) der befragten Online-Shopper zahlen vorzugsweise per Rechnung. Für 84,4 Prozent der Kunden zählt der Rechnungskauf zu den Top 5 unter den Zahlungsarten.
  • 52,7 Prozent (Vorjahr 42,9 Prozent) der befragten Onlineshop-Betreiber geben an, in den letzten beiden Jahren neue Zahlungsverfahren aufgenommen zu haben.
  • Unter den neu aufgenommenen Zahlungsverfahren liegt die abgesicherte Rechnung mit 18,8 Prozent vorne – ein Plus von 9,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.
  • Im Durchschnitt sind sechs verschiedene Zahlungsverfahren im Payment-Mix der Händler, weitere zwei Verfahren sollen in den nächsten beiden Jahren hinzukommen.
  • 53,8 Prozent (Vorjahr 37,8 Prozent) der Onlinehändler geben an, bereits mit Payment Service Providern zusammenzuarbeiten
    oder dies konkret zu planen.

„Die Studien-Ergebnisse bestätigen unsere eigenen Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit vielen Online-Shops“, erklärt Ralf Linden, Direktor Sales & Marketing der UNIVERSUM Group. „Beim Thema Payment kommt es für den Erfolg im Online-Handel auf zwei Faktoren an: Zum einen durch einen optimalen Mix von Zahlungsverfahren unterschiedlichen Kundenbedürfnissen entgegenzukommen und die Conversion-Rate zu steigern und zum anderen die Zahlungssicherheit zu gewährleisten. Wir haben mit unserem Angebot FlexiPay® schon vor einigen Jahren eine Lösung etabliert, die beide Faktoren berücksichtigt. Das Payment-Portfolio wird flexibel und kundenindividuell optimiert, und gleichzeitig wird die Zahlung garantiert. Eine Lösung, die über alle Vertriebskanäle funktioniert.“

Mit FlexiPay® können Händler ihren Payment-Mix um risikobehaftete Zahlungsverfahren wie Kauf auf Rechnung, Lastschrift oder Ratenkauf abgesichert erweitern. Verschiedene Module stellen dabei zum einen sicher, dass Kunden nur die Optionen angeboten werden, die ihrer Bonität entsprechen, und bieten zum anderen einen vollständigen Schutz vor Zahlungsausfällen. Bei Bedarf kann sogar das komplette Debitorenmanagement von der Rechnungsstellung über das Mahnwesen bis hin zum Beitreibungsprozess durch die UNIVERSUM Group übernommen werden.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.