eCommerce Anzeige
/ Payment / CCV und Computop gehen eine strategische Partnerschaft für Multichannel Payment ein

CCV und Computop gehen eine strategische Partnerschaft für Multichannel Payment ein

Die Globalisierung des Handels und die Verknüpfung der Verkaufskanäle E-Commerce, Mobile und stationärer Handel sind eine Herausforderung für Handel und Zahlungsdienstleister, denn das Bezahlen funktioniert in jedem Land und in jedem Verkaufskanal anders.
Redaktion an 22. April 2016 - 10:11 in Payment
Christine Bauer und Stephan Kück

Christine Bauer (CCV Deutschland) und Stephan Kück (Computop)

Die Experten für Zahlungsverkehr, CCV und Computop, bündeln ihr Know-How, um dem Handel sichere und standardisierte Zahlungslösungen für alle Verkaufskanäle bereitzustellen, im E Commerce, auf mobilen Geräten und am POS-Terminal im stationären Handel. Dabei verbinden CCV und Computop jahrzehntelange Erfahrung mit neuester Technologie.

„Computop ist der erste Zahlungsdienstleister in Deutschland, der für hochsichere Kartenzahlungen am POS-Terminal zertifiziert ist“, erklärt Christine Bauer, Leitung Vertrieb & Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung von CCV Deutschland. „Die zertifizierte Punkt-zu-Punkt-Verschlüsselung (P2PE) von Computop schützt den Handel vor Datendiebstahl und vermeidet aufwändige PCI-Zertifizierungen im Handel. Die P2PE-Lösung und die globale Reichweite der Paygate Bezahlplattform machen Computop zu einem der besten Partner für Multichannel Payment.“

„Wir schätzen die Technologie und das Detailwissen über POS-Terminals, das CCV in die Partnerschaft einbringt“, erklärt Stephan Kück, Geschäftsführer von Computop. „Mit CCV als Partner können wir unseren Kunden zum einen die bekannte und erprobte POS-Technologie anbieten, zum anderen können wir mit CCV im stationären Handel dieselbe Qualität und Innovationskraft erbringen, die Computop-Kunden weltweit im Online Payment gewohnt sind.“

Zwei Anwendungsbeispiele zeigen, wie nützlich Multichannel Payment im Handel ist:

  • In-Store Retoure: Der Kunde bestellt online und will die Ware im Laden zurückgeben, um dort andere Produkte zu kaufen. Die Kasse muss dann eine Gutschrift der Online-Bestellung beherrschen.
  • In-Store Bestellung: Ein Kunde will im Laden ein Produkt bestellen, das nicht vorrätig ist. Der Verkäufer nimmt die Bestellung am Tablet auf und lässt den Kunden über ein mobiles POS-Terminal zahlen. Das Anstehen an der Kasse entfällt.

Die Palette an Terminal-Hardware, die CCV und Computop anbieten, reicht von stationären Terminals und integrierte Kassenlösungen über Automatenmodule bis zu mobilen Terminals und Multimedia-Terminals mit Tablet-Bildschirm. Für den PCI-konformen Betrieb der Terminals wurden die CCV acCEPT Plattform und das Computop Paygate eng verzahnt, damit der Handel von der Datensicherheit von P2PE profitiert und lokale Acquiring-Banken in Europa, Nordamerika und Asien nutzen kann. CCV und Computop stellen ihre Multichannel Payment-Lösungen am 26. und 27. April auf dem EHI-Kongress in Bonn vor.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.