eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ Payment / 50 % Steigerung bei Endkunden und 70 % mehr Händler: Skrill mit hohen Zuwächsen im Jahr 2011

50 % Steigerung bei Endkunden und 70 % mehr Händler: Skrill mit hohen Zuwächsen im Jahr 2011

PR-Gateway an 15. März 2012 - 13:40 in Payment
Skrill mit hohen Zuwächsen im Jahr 2011

Skrill

Der Online-Bezahldienstleister Skrill (Moneybookers) verzeichnet für das Geschäftsjahr 2011 einen starken Anstieg bei neugewonnenen Händlern, Kontenregistrierungen von Endkunden sowie beim Transaktionsvolumen. Einen Investitionskredit von Lloyds, der Royal Bank of Scotland und NIBC in zweistelliger Millionenhöhe will Skrill (Moneybookers, www.skrill.com) vor allem für weitere Akquisitionen nutzen. Diese Jahresergebnisse stärken Skrills Position als einer der größten europäischen Online-Bezahldienstleister.

Seit dem Rebranding-Prozess von Moneybookers zu Skrill im Frühling 2011 stieg die Anzahl der registrierten Endkundenkonten um 50 % von 15,6 Millionen auf nahezu 25 Millionen. Die Zahl der bei Skrill angemeldeten Händler erhöhte sich 2011 um knapp 70 % von 71.000 auf 120.000. Dabei wurde ein Transaktionsvolumen von über 10 Milliarden Euro erreicht. Skrill bietet Online-Händlern ein umfangreiches Angebot an Bezahloptionen, die Transaktionen in einer weltweit komplexen und fragmentierten Bezahllandschaft sicher und einfach ermöglichen.

Der Ende 2011 von der Lloyds Bank Corporate Markets, der Royal Bank of Scotland und NIBC vergebene Kredit in Höhe von 80 Millionen Euro ermöglicht Skrill Übernahmen junger Unternehmen im Bezahlsektor mit dem Ziel, das Kernangebot zu erweitern. Lloyds unterstützt Skrill bereits seit 2008. Zusammen mit zusätzlicher Förderung durch Investcorp Technology Partners bleibt Skrill damit in einer starken Position, auch weiterhin vom schnell wachsenden Markt der Online-Transaktionen zu profitieren.

Ein weiterer Grund für den Erfolg ist das Digital Wallet von Skrill. Endkunden wickeln darüber bequem und sicher ihre Online-Bezahlungen ab, ohne persönliche Daten an die Händler preiszugeben. Händlern bietet Skrill in über 200 Ländern und Gebieten mehr als 100 lokale Bezahloptionen sowie eine hohe Expertise in Sachen Sicherheit und Risikomanagement.

Auch für die zunehmende Bezahlabwicklung über das Smartphone – 2010 kauften bereits 1,4 Millionen Kunden in Deutschland Waren über ihr Mobiltelefon ein, so das Ergebnis des „Online Shopping Survey 2011“ der GfK – wird das Unternehmen mit der vor Kurzem eingeführten, innovativen Zahlfunktion Skrill 1-Tap gerecht. Ein Klick auf den Skrill 1-Tap-Button genügt und die bevorzugte Zahloption wird automatisch genutzt. Händler können durch die komfortable Bezahlmethode ihre Konversionsrate steigern.

„Skrill ist federführend im Bereich des Online-Bezahlens, gerade auch durch innovative und sichere Services, die zum Beispiel M-Commerce sowohl für Händler als auch Endkunden erleichtern und ein einfaches Shoppingerlebnis ermöglichen. Skrill verbindet fortschrittliche und nutzerfreundliche Technologien mit höchsten Sicherheitsstandards“, so Martin Ott, Co-CEO von Skrill.

„Wir befinden uns bei Skrill in einer spannenden Zeit, gerade auch im Hinblick auf das Rebranding, das im Sommer 2012 abgeschlossen sein wird. Sowohl der klassische Online-Bezahlmarkt als auch der M-Commerce wachsen enorm. Wir freuen uns, Händler bei ihrem Umsatzwachstum zu unterstützen, indem wir Endkunden bequeme Bezahloptionen ermöglichen“, so Nikolai Riesenkampff, Co-CEO bei Skrill.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This