eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce News / PackLink sichert sich 9 Mio. Dollar-Investition durch Accel Partners

PackLink sichert sich 9 Mio. Dollar-Investition durch Accel Partners

Redaktion an 5. Juni 2014 - 11:33 in e-Commerce News
Javier Bravo und Ben Askew-Renaut

Javier Bravo und Ben Askew-Renaut

PackLink, das Online-Vergleichsportal für den Paketversand, seit einem Jahr auch in Deutschland aktiv, kündigt eine bevorstehende „Serie B“-Investition in Höhe von 9 Mio. US-Dollar an. Diese erfolgt unter Federführung von Accel Partners und unter Beteiligung des Erstinvestors Active Venture Partners.

PackLink hat es sich zum Ziel gesetzt, den Paketversand für Privatkunden und Unternehmen weltweit einfacher und transparenter zu gestalten. Das in Spanien gegründete und inzwischen auch in Deutschland, Frankreich und Polen tätige Unternehmen wird diese Investition dazu nutzen, die internationale Expansion zu beschleunigen und insbesondere Geschäftskunden eine adäquate Onlineplattform anzubieten. PackLink baut derzeit zügig einen globalen logistischen Marktplatz auf und wird schon bald auch in Italien und Mexiko präsent sein. Weitere Märkte werden folgen.

Weltweit geben End- und Firmenkunden jährlich mehr als 140 Milliarden Euro für den Versand von Paketen aus. Der hochgradig komplexe Markt ist jedoch geprägt von Intransparenz und mangelnder Effizienz. Kunden haben aktuell keinen Gesamtüberblick über alle verfügbaren Anbieter. Der Angebotsvergleich übers Internet ist zeitaufwendig und das Ergebnis oftmals unbefriedigend. Einige der Gründe sind, je nach Sendung und Bestimmungsort, unterschiedliche Preissysteme, Transportzeiten und Lieferleistungen der Anbieter, bei oftmals komplizierten und unklaren Buchungsprozessen. Zur Gewinnung von Endkunden und damit Marktanteilen bemühen sich die Konkurrenten zunehmend um Spezialisierung und eindeutige Abgrenzung voneinander.

Das Online-Vergleichsportal PackLink vereinfacht die Versandprozesse insofern, dass es jedem Kunden die individuell auf ihn zugeschnittene Versandlösung präsentiert. Mithilfe des Versandrechners auf dem PackLink-Portal können einfach und schnell Preise, Lieferzeiten und Zusatzleistungen der weltweit über 20 Dienstleistungspartner verglichen werden. Versanddokumente können nach Beendigung der Buchung ausgedruckt und die Sendung nach Abholung bequem auf der Webseite nachverfolgt werden. Gleichzeitig profitieren die Kunden von Vorzugspreisen mit Einsparungen von bis zu 70 % pro Sendung gegenüber den herkömmlichen Versandkosten.

Die in den Startlöchern befindliche und auf Firmenkunden zugeschnittene Produktpalette Packlink Pro deckt insbesondere den Bedarf von Unternehmen mit größeren Versandmengen, wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie E-Commerce.

Packlink Pro ist eine Cloud-basierte Plattform, die sich in Betriebssysteme von Unternehmen integrieren lässt und den Versandprozess automatisiert. Wohl wissend, dass ihre Sendungen von dem für sie am besten geeigneten Anbieter geliefert werden, können sich Unternehmen so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Das Produkt beinhaltet außerdem kundenbezogene Eigenschaften, wie Statusbenachrichtigungen, Sendungsverfolgung und Retourenmanagement. E-Commerce-Anbieter aller Art können ihren Kunden mit Packlink Pro ein Amazon-ähnliches Dienstleistungsniveau bieten.

Ben Askew-Renaut, Mitgründer und CEO von PackLink, unterstreicht: „Uns bietet sich eine große Chance, die Versandprozesse effizienter zu gestalten. Diese Investition hilft PackLink bei der Internationalisierung des Unternehmens sowie bei der weiteren Vereinfachung, Vergünstigung und Beschleunigung globaler Versandprozesse in einer stetig wachsenden Anzahl von Ländern. Dies kommt sowohl Privat- als auch Firmenkunden zugute.“

Michiel Kotting, Partner bei Accel Partners, tritt dem Unternehmensvorstand bei. Er erklärte: „Wir freuen uns darauf, das PackLink-Team bei der Revolutionierung des komplexen Versandmarkts hin zu mehr Transparenz unterstützen zu können. PackLink rückt mit der Bereitstellung seiner Technologie Logistikdienstleister näher an die Versender heran und bietet ihnen so ein außergewöhnliches Versanderlebnis.“

Ricard Söderberg, Gründungspartner von Active Venture Partners, sagte: „Wir haben intensiv mit PackLink am Ausbau der internationalen Expansionsstrategie zusammengearbeitet, weil wir an ihren Ansatz zur Entwicklung dieses durchschlagenden und einzigartigen Geschäftsmodells glauben. Wir freuen uns, Accel Partners als Co-Investor gewonnen zu haben und sehen der Verbindung unserer beiden Unternehmen zur Förderung weiteren Wachstums mit Zuversicht entgegen.“

1 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 Kommentare
  • 6. Juni 2014

    Das Geschäftsmodell als Revolutionierung des Paketmarktes darzustellen ist schon starker Tobak. Das Grundprinzip wird schon seit längerer Zeit von anderen Anbietern verfolgt: paketoutlet.de, Illox,Tomba Express und seit kurzem auch von sendeasy. Auch wenn packlink eine gewisse Kapitalkraft suggeriert, ist der Benefit für den Kunde in dieser Wettbewerbskonstellation doch letztlich nur der Preis – und den sollte man mal vergleichen.

    Phono
    Antworten

Pin It on Pinterest

Share This