Opera Limited (NASDAQ: OPRA), einer der weltweit größten Browser-Anbieter mit 380 Millionen monatlich aktiven Nutzern weltweit, darunter 50 Millionen monatlich aktive Nutzer in Europa, gab heute den Start des neuen europäischen Fintech-Unternehmens Dify bekannt. Opera plant, zunächst einen In-Browser-Cashback-Service für Online-Shopping anzubieten, und wird hierfür seiner großen europäischen Nutzerbasis eine Dify Wallet zur Verfügung stellen. Neben der Cashback-Integration enthält die erste Version der Dify-App ein Girokonto, eine kostenlose virtuelle Debitkarte von Mastercard sowie Google Pay-Unterstützung.

Dify Cashback-Service im Opera-Browser

Die erste Version der Dify-App ermöglicht es Verbrauchern, E-Commerce-Cashback für Einkäufe auf Partner-Websites zu erhalten, die über den Opera-Browser aufgerufen werden. Anwender, die mit der Dify-Karte bezahlen, erhalten ein zusätzliches Cashback. Opera-Nutzer erhalten außerdem Zugang zu einem neuen Smart-Shopping-Modus im Opera-Browser, der den Zugriff auf den Cashback-Service und Shopping-bezogene Tabs ermöglicht und gleichzeitig die Privatsphäre der Käufer durch die Deaktivierung von Erweiterungen von Drittanbietern schützt.

„Jeden Tag kaufen Millionen von Menschen online ein und tätigen ihre Zahlungen mit den Opera-Browsern. Opera kann eine erfolgreiche Bilanz vorweisen, wenn es darum geht, die Nutzerzahlen zu vergrößern und anschließend die Anwendererfahrung zu verbessern und einladender zu gestalten. Wir glauben, dass dies einer der Bereiche mit dem größten Potenzial ist: Mit Dify sorgen wir dafür, dass der Browser sowie eine ausgezeichnete Wallet-App besser zusammenarbeiten, um das Einkaufserlebnis der Nutzer zu verbessern und es auch finanziell attraktiv zu gestalten“, kommentiert Krystian Kolondra, EVP Browsers & EEA Fintech, Opera.

Mit Dify Cashback und dem Smart-Shopping-Modus im Opera-Browser können Anwender die Vorteile der Cashback-Services von Partner-Websites nutzen, darunter Top-E-Commerce-Händler wie Nike, Asos und eDreams.

Dify Wallet-App

Nutzer werden zunächst mit der Dify-App ein Girokonto eröffnen können sowie eine kostenlose virtuelle Mastercard-Debitkarte erhalten, um online oder mit Google Play offline einzukaufen. Mit der App können sie zudem Cashback für ihre Einkäufe sammeln, die über den Smart-Shopping-Modus im Opera-Browser getätigt wurden. Für die Zukunft plant Opera, weitere Wallet-Services wie die Verwaltung von Spareinlagen, Krediten, Investitionsmöglichkeiten und Instant Cashback anzubieten.

Internet-Unternehmen Opera startet mit Dify, um Finanzdienstleistungen in Europa zu revolutionieren

Internet-Unternehmen Opera startet mit Dify, um Finanzdienstleistungen in Europa zu revolutionieren

Der europäische E-Commerce-Markt erreichte im vergangenen Jahr ein Volumen von 717 Milliarden Euro. Untersuchungen von J.P. Morgan zeigen, dass viele Länder in Europa auch 2021 noch zweistellige Wachstumsraten aufweisen werden.

Der heutige Start erfolgt nach mehreren Firmenübernahmen und Investitionen in der Finanzbranche: Im Januar 2020 gab Opera die Übernahme des estnischen Banking-as-a-Service-Startups Pocosys bekannt und kündigte im Juli 2020 den nächsten Schritt an, eine Investition in und eine Vereinbarung zur Übernahme der Fjord Bank. Im September 2020 trat Opera der Emerging Payments Association EU bei. Der Cashback-Service sowie die Dify-App werden derzeit in Spanien in einer Betaversion angeboten, weitere europäische Märkte sollen in Zukunft folgen.