Omnia Retail übernimmt Patagona und wird zum führenden Anbieter von Pricing Software in Europa

Omnia Retail übernimmt Patagona und wird zum führenden Anbieter von Pricing Software in Europa (© Omnia Retail)

Omnia Retail hat die Akquisition des deutschen Marktdatenexperten Patagona bekannt gegeben. Beide Unternehmen sind auf die Entwicklung von Software für dynamische Preisgestaltung spezialisiert. Mit dem Zusammenschluss beider Unternehmen wird Omnia zu Europas führendem Anbieter von Pricing Software im Enterprise Segment. Sander Roose, Gründer und CEO von Omnia, wird mit diesem Schritt zum CEO der neuen Organisation ernannt. Die Gründer von Patagona, Andreas Frankenberger und Maximilian Bank, werden CTO bzw. CCO.

Sander Roose über die Zukunft des Unternehmens: „Die von COVID angetriebene Beschleunigung des E-Commerce hat den Bedarf an Pricing-Software für Händler und Marken in allen Produktkategorien erhöht. Durch die Kombination unserer Stärken ist die neue Holding der führende Anbieter für dynamische Preisgestaltung im B2C-Einzelhandel in Europa. Dieser Schritt garantiert eine starke lokale Präsenz in der wichtigen DACH-Region. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der weiteren Verbesserung unseres Servicelevels für Händler und Marken, indem wir die Produktentwicklung beschleunigen. Mit der Verstärkung durch das Patagona-Team verfügen wir über die nötige Expertise, um sicherzustellen, dass unsere Kunden die Möglichkeiten von Maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz (KI) für die Preisfindung und Preisoptimierung nutzen können. Dies wird eine der wichtigsten Produktprioritäten für die kommenden Jahre sein.“

Andreas Frankenberger und Maximilian Bank sind überzeugt, dass sich die Zusammenlegung der beiden Unternehmen sehr positiv auf der Kundenseite auswirken wird: „Um unseren Kunden die bestmögliche Lösung zu bieten – in Bezug auf die Datenqualität, aber auch in Bezug auf das Know-how im E-Commerce – wollen wir gemeinsam mit einem starken, ambitionierten und dynamischen Unternehmen, das die gleichen Werte teilt wie Patagona, den Markt anführen: Und dieses Unternehmen heißt Omnia Retail.“

Die Gruppe hat zudem eine Wachstumsfinanzierung von ABN Amro erhalten, die es ihr ermöglicht, stärker in die kontinuierliche Entwicklung der Plattform zu investieren. Die Finanzierung ist ein großer Schritt in Richtung des langfristigen Ziels, globaler Marktführer für Retail Pricing Software zu werden.

Beide Unternehmen planen, als ein Unternehmen mit Standorten in Amsterdam und Darmstadt zu agieren. Das einheitliche Leadership Team ist ein wichtiger erster Schritt in diese Richtung. Die Kunden von Omnia und Patagona können sich weiterhin auf die Produkte beider Unternehmen verlassen, da diese auch weiterhin bestehen werden.