HOHOI - Ein junges Start-up bringt mit handgeschriebenen Grußkarten Gefühle und Emotionen wieder ganz groß aus.

HOHOI ~ Ein junges Start-up bringt mit handgeschriebenen Grußkarten Gefühle und Emotionen wieder ganz groß aus.

Digitalen Nachrichten fehlt es oft an diesen Eigenschaften, die der Zwischenmenschlichkeit zugutekommen. Denn Anerkennung und Wertschätzung lösen positive Gefühle aus, die lange in Erinnerung bleiben. Um diesem drohenden Verlust in unserer modernen Zeit entgegenzuwirken, rief der Gründer Ioannis Papahristu HOHOI ins Leben. Mit HOHOI wird es bald möglich sein, von Hand geschriebene, persönliche Nachrichten über die Webseite des Start-ups zu verschicken. Als kleine Aufmerksamkeit können besondere Zusatzgeschenke wie hausgemachte Pralinen und frische Blumen mitverschickt werden.

Das Start-up hebt sich durch seine besonders kleinen Kartenformate in zwei verschiedenen Größen hervor, deren Botschaften von einer liebenswerten, eigens dafür illustrierten Cartoon-Storchenfamilie transportiert werden. Es gibt bis dato über 200 verschiedene Motive aus der Welt der Störche für die unterschiedlichsten Anlässe und Feierlichkeiten sowie zu gewöhnlichen und außergewöhnlichen Situationen aus dem Alltag. Auf der Webseite kann der Absender sein Lieblingsmotiv auswählen und personalisieren. Seine eingegebene Nachricht wird von Schönschreibern von Hand auf die ausgewählte Karte übertragen. Als besonderes Feature gibt es zu jedem Anlass verschiedene Textvorschläge, die individuell vom Nachrichtenschreiber angepasst werden können. Anschließend verpackt das HOHOI-Team die Karte und das wahlweise zugekaufte Zusatzgeschenk sorgfältig und verschickt beides mit der Deutschen Post an den Empfänger.

HOHOI Crowdfunding-Kampagne

Für den Launch im September plant das Start-up eine eigens dafür ins Leben gerufene Kampagne auf Startnext. Startnext ist die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, welche Projektinitiatoren und Projektunterstützer zusammenbringt. Das Ziel ist neben dem Erhalt finanzieller Mittel für eine stabile Basis und das Wachstum des Unternehmens, die Aufmerksamkeit und Sensibilität für das Start-up mit seinem Anliegen zu schärfen.

Dazu sagt der Marketing-Experte des Teams, Carlo Hill: „Wir wollen eine Tradition unter Berücksichtigung der modernen Anforderungen erhalten und es damit den Menschen erleichtern, ihren Liebsten ihre Gefühle zu übermitteln. Gefühle wie Freude und Glück machen das Leben und das Miteinander schöner, und genau das wollen wir damit erreichen!“

Darüber hinaus wird die Kampagne ein gemeinnütziges Projekt unterstützen, so dass mit jeder verkauften Karte eine Spendenrücklage dafür gebildet wird. Die Gründer sind aktuell auf der Suche nach einer Stiftung oder Organisation, die das Geld tatsächlich benötigt und wo jeder Cent zu 100 Prozent zu Gute kommt. Denn es ist dem Start-up wichtig, andere an seinem Erfolg teilhaben zu lassen, was vielleicht etwas ungewöhnlich ist, doch sich ganz im Einklang mit dem Spirit des Wandels im modernen Unternehmertum befindet.