Roman Kirsch - Lesara

Roman Kirsch ~ Lesara

Auch im dritten Jahr seit Gründung setzt Lesara seinen starken Wachstumskurs fort. Im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr stieg der Umsatz um 175 Prozent auf einen hohen zweistelligen Millionenumsatz und der Kundenstamm auf 1,5 Millionen aktive Kunden in ganz Europa. Auch das Lesara-Sortiment wurde in den vergangenen Monaten weiter ausgebaut und umfasst aktuell über 70.000 Produkte.

Im Januar setzt das renommierte US-Wirtschaftsmagazin Forbes Roman Kirsch, den Gründer und CEO von Lesara, auf die viel beachtete „30 under 30“-Liste junger Unternehmer, die in ihren jeweiligen Branchen besonderen Erfolg, Innovationskraft und Einfluss besitzen. Die Expansion nach Frankreich, der drittwichtigsten Volkswirtschaft Europas, gibt Lesara im Februar bekannt. Im März findet die erste Lesara Fashion Show in Mailand statt. Nur zwei Monate später, im Mai, zeichnet die Jury des Tech5 Awards Lesara als Europas schnellst-wachsendes Tech-Unternehmen aus. Seit Mai ist auch die neue Lesara-App für iOS und Android erhältlich. Im Juni startet Lesara im Vereinigten Königreich. Zwischen Mai und August launcht Lesara den ersten TV-Spot in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Zuletzt geht im September pünktlich vor dem dritten Geburtstag im November das neue Webdesign live und das Lesara Logo erhält ein fresh up.

„Lesara entwickelt sich immer mehr zu einem global führenden Onlineshop für attraktive und gleichzeitig preiswerte Mode- und Lifestyleprodukte. Wir sind in 23 Märkten aktiv und eröffnen unseren Kunden weltweit den Zugang zu Trendprodukten. Es gibt derzeit kein Unternehmen, das Trends schneller erkennt und entsprechende Produkte zu so günstigen Preisen bei kontrollierter Qualität anbieten kann“, so Gründer und CEO Roman Kirsch.

Auch das Lesara-Team wächst und wird immer globaler. Inzwischen arbeiten rund 200 Mitarbeiter aus 27 Ländern in Berlin und den beiden chinesischen Standorten Guanghzhou und Shenzhen. Die chinesischen Büros ermöglichen einen effektiven Kontakt zu den Geschäftspartnern vor Ort, extrem kurze Produktions- und Lieferzyklen, ein kaum zu schlagendes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine effektive Qualitätskontrolle.

Am meisten wird bei Lesara über mobile Endgeräte eingekauft. Rund 80 Prozent aller Einkäufe erfolgen über Smartphone, Tablett und Co. Vor allem Frauen setzen auf das Angebot des Onlineshops, über 80 Prozent der Kunden sind weiblich. Dabei liegt das Durchschnittsalter bei 35 Jahren.