Riccardo Schiavotto und Simone Maggi

Lanieri beschleunigt Wachstum ~ Riccardo Schiavotto und Simone Maggi

Lanieri.com, maßgeschneiderte Anzüge für Männer Made in Italy, hat das Jahr 2016 mit einem Anstieg des Umsatzvolumens von 200% beendet. Das Unternehmen, das von Simone Maggi und Riccardo Schiavotto gegründet wurde und letzten September eine neue Finanzierung in Höhe von 3 Millionen Euro von einem Pool aus Wollspinnereien aus Biella erhielt, bereitet sich nach einem Jahr stetigen Wachstums auf eine neue Expandierungsphase vor: mit 6, in den letzten 12 Monaten, neu eröffneten Ateliers in Europa (Rom, Turin, Bologna, Paris, München, Brüssel) hat das Unternehmen aus Biella die Zahl seiner Kunden auf nun sechstausend verdreifacht, verteilt auf mehr als 50 Länder weltweit. Die Omni-Channel-Herangehensweise, die die Möglichkeit des Kaufs online oder in einem Atelier bietet und Lanieri‘s Präsenz in neuen geschützten Märkten ermöglicht, hat dazu beigetragen die Anzahl der Bestellungen um über 150% ansteigen zu lassen.

Heute kommen auf jede Offlinebestellung 1,5 Onlinebestellungen: Daten, die deutlich die graduelle Wandlung von der historischen Art des Kaufens – den Schneidereien – zu digital zeigen, was für Italien eine Art Glanzbeispiel darstellt; und Lanieri trägt dazu bei, dieses Angebot immer mehr auf einem globalen Level verfügbar zu machen. Bestärkt durch eine ausgefeilte Technologie und eine Produktion Made in Italy, benutzt das Unternehmen die feinsten Rohmaterialien, die man auf dem Markt finden kann: unter vielen Marken auch Loro Piana, Ermenegildo Zegna, Thomas Mason, Albini und viele mehr. Aus den 2016 neu erreichten Märkten, hat Frankreich mit 11% der Bestellungen die besten Resultate erzielt, gefolgt von den USA mit 6% und Deutschland mit 5%. Italien bleibt derzeit mit 69% der Bestellungen der stärkste Markt, aber der Trend im Ausland wächst schneller als der in Italien.

Auch schon im letzten Jahr hat die Klientel von Lanieri sich als sehr loyal bewiesen. Aus Zufriedenheit mit dem Produkt und aufgrund der Einfachheit der Onlinebestellung gaben 51% eine zweite Bestellung im selben Jahr auf. Der made-to-measure Markt wächst, vor allem in der Bekleidungsbranche: laut einer Deloitte Umfrage in den UK, würden 41% gerne einen maßgeschneiderten Anzug tragen und 1 aus 4 Personen würde bereit sein 20% mehr dafür zu bezahlen.

„Seit wir Lanieri gegründet haben hatten wir immer die Ergebnisse, die wir erreichen wollten klar in unseren Köpfen und das 2016 registrierte Wachstum hat uns gezeigt, dass wir die richtigen Entscheidungen getroffen haben, gerade wenn man darauf schaut, wie viele neue Menschen von der Maßanfertigung angezogen werden. 2017 werden wir uns mehr und mehr auf unsere internationalen Kunden fokussieren – speziell in den USA, einem Markt, der uns ein enorm großes Angebot an Möglichkeiten bietet unseren Markt zu implementieren – und auf die Einführung neuer Produkte, wie Chinos und Pullover, für die wir noch nach den richtigen Produzenten suchen. Für die meisten Menschen steht ein maßgeschneiderter Anzug mit der richtigen Wahl an italienischen Materialien immer noch für eine sehr lange, zeitaufwendige und komplizierte Prozedur. Wir arbeiten an deren Vereinfachung, was zusammen mit der Loyalität unserer Kunden, die Stärke unseres Services darstellt.“, kommentiert Simone Maggi, CEO und Co-Founder von Lanieri.