eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce News / Jochen Schweizer investiert in Regiondo

Jochen Schweizer investiert in Regiondo

Freizeit-Ticketing Anbieter sichert sich Finanzierungsrunde. +++ Investition im mittleren einstelligen Millionenbereich. +++ Jochen Schweizer als neuer Investor an Bord. +++ Kapital fließt in weitere technologische Innovationen sowie internationale Expansion. +++ Kooperation zwischen Regiondo und Jochen Schweizer GmbH unterzeichnet.
Redaktion an 18. Mai 2016 - 15:11 in e-Commerce News
Yann Maurer, Geschäftsführer Regiondo, Jochen Schweizer, Gründer und Active Chairman der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe, Oliver Nützel, Geschäftsführer Regiondo

Yann Maurer, Geschäftsführer Regiondo, Jochen Schweizer, Gründer und Active Chairman der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe, Oliver Nützel, Geschäftsführer Regiondo

Deutschlands führender Freizeit-Ticketing Anbieter Regiondo hat den erfolgreichen Abschluss einer Investitionsrunde bekanntgegeben. Der mittlere einstellige Millionenbetrag wird von den Altinvestoren sowie Jochen Schweizer als neuen Investor getragen. Die Investition wird verstärkt in das internationale Wachstum des Münchner Unternehmens fließen und für die Weiterentwicklung der Buchungstechnologie eingesetzt.

Jochen Schweizer, Gründer und Active Chairman der Jochen Schweizer Unternehmensgruppe: „Mit unserer strategischen Beteiligung an Regiondo runden wir unser Portfolio im Freizeit- und Reisemarkt ab, das wir mit Spontacts und Hip Trips in den letzten Jahren erweitert haben. Damit haben wir jetzt die Möglichkeit, alle unsere Freizeit-Erlebnisse, -Reisen und –Aktivitäten technologisch zusammen zu führen. Wir gehen so einen weiteren wichtigen Schritt hin zur Digitalisierung der gesamten Freizeitbranche und bieten gemeinsam mit Regiondo allen Veranstaltern die Option mitzugehen und von mehr Reichweite, Auslastung und automatisiertem Terminmanagement zu profitieren.“

Mit dem Produkt Regiondo Pro bietet Regiondo eine einfach zu nutzende Online-Buchungstechnologie speziell für Freizeitanbieter an. Diese nutzen bereits über 7.000 Unternehmen europaweit, darunter der Zoo Rostock, die Autostadt Wolfsburg und die Swarovski Kristallwelten. Regiondo Pro ist dabei sowohl Buchungslösung wie Channel Manager und erlaubt Freizeitanbietern den Vertrieb ihrer Angebote über Distributionspartner wie z.B. Viator, Jochen Schweizer oder Weltbild. Neben Deutschland und Österreich ist Regiondo seit kurzem auch in Frankreich und Italien aktiv; weitere Märkte folgen in den kommenden Monaten.

Oliver Nützel, Geschäftsführer von Regiondo: „Der erfolgreiche Abschluss der Finanzierungsrunde zeigt, welches Potential in der Digitalisierung der Freizeitbranche steckt. Wir freuen uns, die Investoren davon überzeugt zu haben, dass Freizeit ein digitaler Wachstumsmarkt ist, dessen Potential noch lange nicht erschöpft ist. Mit dem Vertrauen und der Unterstützung von Jochen Schweizer, als Big Player der Branche an unser Seite, wird unsere Expansionsstrategie weiter beschleunigt.“

„Regiondo hat in den letzten Jahren ein beindruckendes Wachstum gezeigt und sich erfolgreich als Software-as-a-Service Anbieter im Freizeitmarkt etabliert.“, so Roman Gorovoy, Investor bei der Wiener Algo Handels GmbH. „Wir freuen uns auf die weitere gemeinsame Zukunft und sind positiv gespannt, wie sich das Unternehmen zukünftig international weiterentwickeln wird.“

Der Investitionsrunde geht eine Kooperation zwischen Regiondo und der Jochen Schweizer GmbH voraus. Die Software Regiondo Pro vereinfacht die Buchungs- und Verwaltungsprozesse der Freizeitanbieter und optimiert deren Geschäftsprozesse. In Zukunft können Buchungen, die über Jochen Schweizer vermittelt wurden, direkt in Regiondo Pro eingebucht werden. Eine manuelle Abstimmung der Verfügbarkeiten und Buchungen über Excel-Dateien oder Terminplaner gehört damit der Vergangenheit an. In Zukunft kann alles über Regiondo Pro als zentrales Tool organisiert werden und Verfügbarkeitsinformationen und Buchungen erfolgen in Echtzeit. Überbuchungen gehören so der Vergangenheit an.

Freizeitbranche ist ein Wachstumsmarkt

Das aktuelle Geschäftsjahr markiert einen wichtigen Reisetrend. Der heimische Freizeitmarkt gilt als sichere Reisealternative. Während die internationale Reiseindustrie zu Beginn der Buchungssaison 2016 mit Herausforderungen aufgrund geopolitischer Krisenherde konfrontiert ist, herrscht in der deutschen Freizeitindustrie Hochstimmung. Der Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. (VDFU) spricht von einem „gesamtwirtschaftlichen Optimismus, mit dem die Freizeitparkbranche in die neue Saison starten kann“. In Vorbereitung auf das Jahr 2016 hätten beispielsweise viele Parks kräftig investiert und böten ihren Gästen neuen Attraktionen, um die gestiegenen Besucherzahlen von 2015 noch zu übertreffen, so der Verband. Auch Regiondo verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr im B2C-Bereich ein Wachstum um über 100 Prozent.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This