eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / Internethandel.de über Amazon-Services für Einsteiger und fortgeschrittene Online-Händler

Internethandel.de über Amazon-Services für Einsteiger und fortgeschrittene Online-Händler

Redaktion an 8. April 2013 - 16:09 in e-Commerce News
Internethandel.de - Ausgabe 114 April 2013

Internethandel.de ~ Ausgabe 114 April 2013

Ohne Vertriebsdiversifikation haben Online-Händler kaum eine Chance, sich an den hart umkämpften Internetmärkten erfolgreich durchzusetzen. Sowohl Anfänger als auch bereits etablierte Internetverkäufer müssen mit Ihren Angeboten möglichst viele Marktplätze, Plattformen, Web-Kataloge und Preissuchmaschinen bedienen, um eine ausreichende Anzahl interessierter Verbraucher auf sich und Ihr Unternehmen aufmerksam zu machen. Während der Verkauf von Produkten im weltweit größten Online-Auktionshaus eBay für viele Marktteilnehmer den ersten Impuls bot, um überhaupt in den E-Commerce einzusteigen, ist in den letzten Jahren die Bedeutung von Amazon als zusätzlicher Vertriebskanal für erfolgsorientierte Online-Händler stetig gewachsen.

Der weltweit aktive Marktplatz wurde 1994 zunächst als Buchversand gegründet und gilt bis heute als unbestrittener Marktführer im Online-Handel. In Deutschland repräsentiert Amazon mittlerweile fast ein Viertel des gesamten Geschäftsvolumens der Branche, ohne dass bisher ein Ende des Wachstums abzusehen ist. Dabei handelt der Konzern schon lange nicht mehr ausschließlich mit eigenen Produkten, sondern bietet externen Handelspartnern seine Plattform zusätzlich als leistungsfähigen Vertriebskanal an. Im Rahmen von zwei unterschiedlichen Verkaufsprogrammen haben Internetunternehmer die Möglichkeit, eigene Angebote komfortabel auf dem Amazon-Marktplatz einzustellen. Besonders interessant in diesem Zusammenhang: Die Artikel können nicht nur dem deutschen Publikum, sondern zusätzlich auch Käufern in ganz Europa und sogar den USA zugänglich gemacht werden. So haben Online-Händler die Möglichkeit, ihr Geschäftsmodell zu internationalisieren, ohne selber den normalerweise damit verbundenen großen Aufwand tragen zu müssen.

Mit Amazon verkaufen – leistungsfähige Amazon-Services unterstützen

Das Engagement von Amazon gegenüber der Branche beschränkt sich allerdings keineswegs auf den reinen Verkauf von Produkten. Längst hat der Konzern ein eigenes Lagerungs- und Versandprogramm, ein leistungsfähiges Zahlungssystem, einen schlüsselfertigen Internet-Shop und viele weitere Web-Services im Angebot, mit dem Internetunternehmer ihre bestehenden Geschäftsmodelle auf vielfältige Weise erweitern können. Das bekannte Online-Magazin Internethandel.de hat sich in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 114, April 2013) ausführlich mit dem sogenannten A-Commerce auseinandergesetzt und bietet interessierten Lesern einen fundierten Einstieg in das komplexe Thema. Behandelt werden dabei sowohl der Verkauf bei Amazon als auch die vielen weiteren Angebote und Services für Online-Händler. Der Beitrag beschäftigt sich mit den Vorteilen, Chancen und Optionen, gibt Auskunft über Kosten und Konditionen und erklärt Einsteigern im E-Commerce auf verständliche Weise, wie sie von einer Zusammenarbeit mit Amazon profitieren können.

Hierzu Internethandel.de Chefredakteur Mario Günther: „Aus zahlreichen Leserzuschriften wissen wir, dass das Interesse am Verkauf von Produkten bei Amazon in der gesamten Branche sehr groß ist. Unsere ersten Recherchen haben jedoch gezeigt, dass es im deutschsprachigen Web kaum eine vollständige Dokumentation gibt, die interessierte Online-Händler detailliert darüber aufklärt, welche Möglichkeiten ihnen eine Zusammenarbeit mit dem E-Commerce-Konzern bietet. Für uns war das Anlass und Grund genug, uns intensiv mit der Thematik zu beschäftigen und eine Titelstory zu erarbeiten, die alle offenen Fragen beantwortet und interessierten Online-Händlern Schritt für Schritt erklärt, welche Chancen sich für Sie aus einer Kooperation mit Amazon ergeben und wie sie genutzt werden können“.

Neben einer lückenlosen Aufklärung über Potenziale und Vorteile der verschiedenen Amazon-Services für Online-Händler hält sich das Magazin dabei aber auch mit Kritik an dem Marktführer nicht zurück. So werden unter anderem die hohen Kosten, die Konkurrenz innerhalb der Plattform, das teilweise umstrittene Geschäftsgebaren des Konzerns oder die Amazon-Preisparität angesprochen.

Mehr als nur Verkauf über Amazon – Usabaility-Tests und Reduzierung von Kaufabbrüchen

Auch die aktuelle Ausgabe von Internethandel.de beschränkt sich nicht auf die umfangreiche Titelstory, sondern bietet ihren Lesern viele weitere Themen und Features aus der Welt des E-Commerce. Unter anderem erhalten hier junge Gründer und angehende Unternehmer wertvolle Praxistipps, die dabei helfen, dass das eigene Gründungsvorhaben zum vollen Erfolg wird. Experten klären darüber auf, wie ein optimaler Businessplan erstellt wird und spezialisierte Features behandeln die Reduzierung von Kaufabbrüchen, das Aufdecken von Schwachstellen im eigenen Online-Shop durch Usability-Tests oder den Einsatz der Google-Webmaster-Tools zur Gewinnung von Informationen über die eigenen Webseiten. Ergänzt wird das redaktionelle Angebot durch viele aktuelle Nachrichten aus dem E-Commerce, Berichte über erfolgreiche Gründungen, Portraits neuer Internet-Geschäftsideen, Tipps in Sachen Steuern und Recht und ein Verzeichnis von wichtigen Terminen von Messen, Ausstellungen, Events und Konferenzen für Online-Händler.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This