eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / Helpling akquiriert den britischen Marktführer Hassle.com

Helpling akquiriert den britischen Marktführer Hassle.com

Helpling hat heute die Übernahme von Hassle.com bekanntgebeben. Hassle.com ist der Pionier dieses Geschäftsmodells in Europa, Marktführer in Großbritanien und darüber hinaus in Frankreich und Irland aktiv. Mit insgesamt weit über 100.000 Kunden pro Monat ist Helpling die mit Abstand größte Plattform zur Online-Buchung von haushaltsnahen Dienstleistungen außerhalb der USA.
Redaktion an 3. Juli 2015 - 11:15 in e-Commerce News
Helpling

Helpling akquiriert den britischen Marktführer Hassle.com

Helpling und Hassle.com ermöglichen ihren Kunden, eine geprüfte und versicherte Reinigungskraft online oder per App zu buchen. Der Service reduziert die langwierige Suche über Kleinanzeigen oder über Empfehlungen aus dem Bekanntenkreis auf wenige Klicks und bietet eine einfache und sichere Alternative zum Schwarzmarkt. Hassle.com hat seinen Service bereits im Dezember 2012 in London gestartet und gilt somit als Pionier für dieses Geschäftsmodell in Europa. Das Unternehmen hat systematisch auf seine Vorreiterrolle in Großbritannein und Irland aufgebaut und ist in beiden Ländern klarer Marktführer. Unterstützt wurde Hassle.com von der Investorengruppe Accel Partners, die auch in Facebook, Etsy, Spotify, Dropbox und Atlassian investiert hat. In den vergangenen drei Jahren hat Hassle.com zusammen mit seinen Kunden die Website und das Produkterlebnis kontinuierlich weiterentwickelt und eine wertvolle Marke geschaffen.

Helpling ist heute der unangefochtene Marktführer in allen entscheidenden Märkten außerhalb der USA. Das Unternehmen hat seinen Online-Service vor gut einem Jahr in Berlin gestartet und hat seitdem in elf weitere Länder expandiert, darunter Canada, Brasilien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Helpling hat sich in zwei Finanzierungsrunden insgesamt 56,5 Millionen Euro von renommierten Investoren wie Lakestar, Mangrove und Rocket Internet gesichert und wird damit seinen nachhaltigen Wachstumskurs fortsetzen. Mit der Akquisition kann Helpling seine Führungspostition in Europa und der Welt weiter ausbauen. Insgesamt agiert das Unternehmen jetzt auf 14 Märkten, darunter auch in den strategisch wichtigen Städten London, Berlin und Paris. In den nächsten Monaten wird Helpling mit einem klaren Fokus auf organisches Wachstum seine Investitionen in den Kernmärkten weiter verstärken.

Benedikt Franke, Mitbegründer von Helpling: „Hassle.com ist Marktführer in Großbritannien und Irland, hat eine sehr durchdachte Technologie entwickelt und eine Marke geschaffen, die für Vertrauen, Qualität und Sicherheit steht. Das Team hat einen großartigen Job geleistet, das Geschäftsmodell erstmals nach Europa zu bringen und hier Hassle.com als einer der führenden Marktplätze für haushaltsnahe Dienstleistungen zu etablieren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Unsere Partnerschaft vereint die Expertise von Hassle.com mit Helplings internationalem Zugang zu Märkten und Kapital. Damit bauen wir unsere unangefochtene Führungsposition ausserhalb der USA weiter aus.”

Alex Depledge, Mitgründerin von Hassle.com: “Es ist kein Geheimnis, dass Helpling wie niemand Zweites in der Lage ist, dieses Geschäftsmodel global auszurollen. Die Fähigkeit zu skalieren und Investoren zu begeistern ist absolut beeindruckend. Zusammen mit unserer Erfahrung tiefe Kundenbeziehungen zu entwickeln, sind wir eine unschlagbare Kraft. Es war von Anfang an unser Ziel, die weltweit führende globale Marke für die private Wohnungsreinigung zu werden. Der heutige Schritt bringt uns sehr viel näher an dieses Ziel heran.”

Hassle.com wird weiterhin unter der etablierten Marke in den bestehenden Märkten operieren. Das Gründertrio von Hassle.com wird zusätzliche Aufgaben innerhalb des gemeinsamen Unternehmens übernehmen. Alex Depledge wird als CEO für die englischsprachigen Märkte agieren. Jules Coleman wird als CPO global zum Erfolg von Helpling beitragen. Tom Nimmo verantwortet weiterhin die technologische Entwicklung von Hassle.com als CTO. Accel Partners setzt als Investor in Helpling weiterhin auf den Erfolg des Unternehmens.

Henrik Persson, Partner bei Lakestar: „Haushaltsnahe Dienstleistungen sind die nächste große Herausforderung für Online-Marktplätze. Indem wir die besten und größten europäischen Akteure zusammenführen, kreieren wir einen klaren Marktführer. Es ist sehr aufregend, den Erfolg dieses Unternehmens fortzuführen, zusammen mit einem großartigen Team und mit Investoren, die viel Erfahrung in der Entwicklung von Marktplätzen einbringen.”

Philippe Botteri, Partner bei Accel Partners: „Dieser Deal macht es möglich, dass zwei grandiose Teams mit dem Ziel zusammenkommen, der dominierende Player außerhalb der USA zu sein. Wir freuen uns darauf, Helpling zusammen mit vielen anderen herausragenden Investoren zu unterstützen, das global führende Unternehmen im Bereich on-demand Dienstleistungen für den Haushalt zu werden.“

Für Helpling und für Hassle.com folgt die Akquisition nach einer Reihe wichtiger Meilensteine: Helpling startete Anfang des Jahres in Singapur und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Kurze Zeit später gab das Unternehmen die zweite Finanzierungsrunde in Höhe von 43 Millionen Euro bekannt. Hassle.com expandierte im Oktober letzten Jahres nach Paris und wird als eines der innovativsten Technologieunternehmen in Europa gehandelt. Im Juni 2015 wurde das Unternehmen von TechCrunch Europa als das beste “Sharing Economy Konzept” ausgezeichnet.

Hierzu erreichte uns eine interessante Einschätzung von Claude Ritter, COO & Co-Founder von BOOK A TIGER:

„Die Übernahme ist ein interessanter aber teurer Schachzug, der bald noch einige Köpfe kosten könnte. Ich denke Helpling musste diesen Schritt aber gehen, da ihnen die Investoren im Nacken sitzen. Mit der Übernahme eines etablierten Players konnten sie nicht nur weiter expandieren, sondern auch ganz einfach ein besser funktionierendes System hinzukaufen. Meine Außensicht ist aber, dass die Unternehmenskultur beider Unternehmen nicht unterschiedlicher sein könnte. Da wird es auf jeden Fall noch einige Veränderungen geben. BOOK A TIGER fährt eine ganz andere, aber sehr erfolgreiche Strategie: erst perfektionieren, dann expandieren.“

~ Die Redaktion; 03.07.2015 11:42 ~

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This