eCommerce Anzeige
/ e-Commerce News / elumeo bereitet Börsengang vor

elumeo bereitet Börsengang vor

Redaktion an 22. Mai 2015 - 13:32 in e-Commerce News
elumeo Gründer

Wollen an die Börse ~ elumeo Gründer

Die elumeo SE, ein führender elektronischer Einzelhändler für hochwertigen Edelsteinschmuck in Europa, bereitet den Börsengang im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse vor. Es ist derzeit beabsichtigt, neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung in Höhe von ca. 40 Mio. € bis 60 Mio. € zu platzieren und den angestrebten Emissionserlös zur Ausweitung des Produktangebots, für den Ausbau der Preisführerschaft sowie die Investition in die digitale und internationale Expansion zu verwenden. So sollen beispielsweise weitere lokale TV-Sender gestartet und Webshops in zusätzlichen Sprachen angeboten werden. Zusätzlich zu den neuen Aktien ist geplant, Investoren Aktien aus dem Bestand der derzeitigen Eigentümer anzubieten. Der Börsengang soll 2015 erfolgen.

Wandel des Schmuckmarktes bietet erhebliches Potenzial

Wolfgang Boyé, Gründer und Verwaltungsratsvorsitzender der elumeo SE, sieht im geplanten Börsengang eine große Chance, weiteres Marktpotenzial zu erschließen: „Der Schmuckmarkt befindet sich im Umbruch. Ähnlich wie die Modeindustrie vor 20 Jahren ist er zurzeit von kleineren nationalen Anbietern geprägt, die oft über einen einzigen Vertriebskanal – häufig lokale Geschäfte – ihre meist auf Monate im Voraus geplanten Kollektionen anbieten. Ähnlich wie bei den großen Wegbereitern in der Modeindustrie in der Vergangenheit, treiben wir nun den Wandel auf dem Schmuckmarkt aktiv voran. elumeo ist schon heute auf zahlreichen europäischen Märkten vertreten. Dank unserer integrierten Wertschöpfungskette profitieren wir von einem schnellen und kostengünstigen Produktionsprozess. Diesen Vorsprung gegenüber vielen unserer Mitbewerber möchten wir durch eine konsequente Wachstumsstrategie weiter ausbauen.“

Allein in Europa werden die Umsätze mit Edelstein- und Modeschmuck auf über 30 Mrd. € jährlich geschätzt. Prognosen bescheinigen dem Markt ein konstantes Wachstum: Zwischen 2013 und 2018 rechnen Studien mit einem jährlichen Umsatzanstieg um rund 4 %. Etwa 70 % des europäischen Schmuckmarktes entfallen heute auf Italien, Frankreich, Großbritannien und Deutschland. Die elumeo Gruppe ist bereits auf all diesen Märkten vertreten und ist gut positioniert, um von den Markttrends Internationalisierung, Digitalisierung (E-Commerce) und den wesentlich kürzeren Lieferintervallen (Fast Fashion) zu profitieren. Wie in der Modebranche erwarten die Kunden auch im Schmuckbereich schneller wechselnde Kollektionen. Wer hier, wie elumeo, mit eigenem Einkauf, eigener Produktion und einem etablierten Multi-Channel-Vertrieb punkten kann, besitzt Wettbewerbsvorteile.

Vorreiter im Live-Commerce

elumeo zeichnet sich zudem durch die vielfältigen Vertriebswege und eine hohe Kundenbindung aus. Über die eigenen deutschen, italienischen und britischen TV-Sender, Webshops in weiteren europäischen Ländern, telefonischen Bestellmöglichkeiten sowie Smartphone- und Smart TV-Apps bietet elumeo seinen Kunden die Möglichkeit, die Angebote des Unternehmens rund um die Uhr zu nutzen. Über diese vielfältigen Vertriebskanäle werden so mittlerweile ca. 126 Millionen Haushalte erreicht (Gesamtreichweite über alle Kanäle basierend auf Fernseh- und Breitbandverbindungen, ausgenommen sind Mobilfunkgeräte in Deutschland, dem Vereinten Königreich (UK), Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Spanien und den Niederlanden).

elumeo sieht einen seiner Wettbewerbsvorteile darin, dass Kunden in den TV-Shows im Zuge des Live-Commerces Preise und Angebote aktiv mitgestalten können. Dieses interaktive Format mit einer umfassenden und edukativen Präsentation der Produkte durch den Moderator bedient den zunehmenden Trend zum Bewegtbild im E-Commerce. Knappe Stückzahlen je Produkt und zeitlich begrenzte Preisnachlässe sind verkaufsfördernd und sorgen als Teil des Einkaufserlebnisses neben dem guten Preis-Leistungsverhältnis dafür, dass mehr als zwei Drittel des Umsatzes 2014 mit loyalen Stammkunden erzielt wurden.

Die Société Générale Corporate & Investment Banking sowie die Baader Bank AG begleiten das IPO als Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners. Co-Lead Manager sind die equinet Bank AG und die M.M. Warburg & CO KGaA.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This