Gerald Lanzerits

Gerald Lanzerits ~ ecx.io

Gerald Lanzerits, CEO der Digitalagentur ecx.io, erwartet weiter überproportionales Wachstum im E-Commerce-Markt.

„Inzwischen drängen vor allem die 2nd Mover ins Online-Geschäft, die bislang noch abgewartet und auf ihr Stationärgeschäft gesetzt haben. Die Zeit dafür ist jetzt endgültig abgelaufen.“ Auch bei den Unternehmen, die das Online-Geschäft bereits in ihre Multi-Channel-Strategie integriert haben, sieht der neue ecx.io-Chef noch Potential: „Die Digitalisierung der Gesellschaft geht rasant weiter, davon profitieren die Vorreiter in Sachen Digitaler Transformation am meisten. Bestehende Webpräsenzen müssen ständig weiterentwickelt werden, um weiterhin digital erfolgreich zu sein.“

Lanzerits, der Anfang Mai die Führung des deutsch-österreichischen E-Commerce-Spezialisten übernommen hat, richtet ecx.io auf eine deutliche Wachstumsstrategie aus: „ Als Full-Service-Agentur profilieren wir uns klar als strategischer Partner für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen. Mit unseren Technologiepartnern Adobe, Sitecore, hybris und SAP sind wir bestens aufgestellt, um unsere Kunden bei E-Commerce und Webexperience strategisch zu beraten und erfolgreiche Digitalisierungsprojekte umzusetzen.“

Bestätigt wird dieses Konzept durch die Wertschätzung der führenden Technologiepartner, beispielsweise der Verleihung des Adobe-Partnerpreises in London und durch Etatgewinne wie den Innenausbauexperten Schlüter-Systems, die Fachmarktgruppe Schlau/Hammer und den Wohnstoffspezialisten JAB Anstoetz.

Im Gegensatz zum klassischen Geschäft der Beraterkonzerne sieht Lanzerits klare Vorteile bei Digitalagenturen wie ecx.io: „Bei uns finden Kunden die pure digitale DNA. Bei ecx.io arbeiten die jungen Digitalexperten, die darauf brennen, neue Wege zu gehen und Dinge zu bewegen.“ Diese Expertise, gepaart mit der Erfahrung aus Projekten in unterschiedlichen Branchen, beschleunigt beim Kunden die digitale Transformation von Geschäftsprozessen.

Neben den 2nd Movern sind auch Unternehmen mit bestehenden Digital- und Online-Aktivitäten gefordert: „E-Commerce und Digitalisierung entwickeln sich rasant weiter“, sagt Lanzerits, „nur eine nachhaltige Strategie, auf aktuelle Digitaltechnologie zu setzen, ermöglicht den dauerhaften Erfolg.“

ecx.io unterstützt dazu seine Kunden mit ganzheitlichen Lösungen für das digitale Marketing. Und um nach Projektabschluss den technologischen Vorsprung zu sichern, stehen die E-Commerce-Experten den Kunden mit ihrer Digitalen Expertise weiter beratend zur Seite.

Für die wachsende Nachfrage nach Digitalisierung und das stark angestiegene Projektgeschäft hat ecx.io bereits seinen Personalbestand erweitert. In den letzten drei Monaten wurden mehr als 25 neue Mitarbeiter eingestellt, vom Projektmanager bis zum Webspezialisten sind alle Fachleute für das E-Commerce-Geschäft. Damit stellt Gerald Lanzerits entscheidende Weichen. Für die nächsten Jahre erwartet er ein deutliches Umsatzwachstum der Agentur. Den Fokus will er auf eine Stärkung der Präsenz im Kernmarkt Deutschland und in Großbritannien legen.