eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Studien & Fachartikel / Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay: „Lokal“ ist guter E-Commerce-Einstieg

Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay: „Lokal“ ist guter E-Commerce-Einstieg

Der aktuelle Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay nimmt lokale Onlinemarktplätze aus Händlersicht unter die Lupe. Besonders der leichte Onlinezugang kommt gut an. Die Konjunkturerwartungen der Onlinemarktplatzumsätze nach Weihnachten sind erwartungsgemäß leicht gedämpft, aber stabil.
Redaktion an 7. April 2016 - 10:52 in e-Commerce Studien & Fachartikel
Marktplatz-Kix von eBay und ECC

Die Mehrheit der Marktplatzhändler rechnet mit einer stabilen Entwicklung ihrer Umsätze über Onlinemarktplätze.

Lokale Onlinemarktplätze wie in Mönchengladbach oder Wuppertal werden in der Handelsbranche aktuell ganz genau beobachtet. Grund genug für den Marktplatz-KIX von ECC Köln und eBay die Händlersicht auf diese Konzepte zu untersuchen. Was bringt es? Wo werden Vorteile gesehen?

Die Befragung zeigt: Händler, die bereits auf lokalen Onlinemarktplätzen vertreten sind, sind überwiegend zufrieden. Rund 64 Prozent der Nutzer geben an, positive Erfahrungen mit der Umsetzung des Konzepts gemacht zu haben. Und auch bei den Händlern, die aktuell noch keine lokalen Onlinemarktplätze nutzen, stößt das Angebot grundsätzlich auf Interesse. Mehr als die Hälfte kann sich vorstellen, zukünftig über lokale Onlinemarktplätze zu verkaufen und hält das Modell für zukunftsfähig.

Vor allem die Web-Präsenz ohne eigenen Online-Shop kommt gut an

Pluspunkte können lokale Onlinemarktplätze bei Einzelhändlern vor allem in Sachen Erweiterung des Geschäftsmodells sammeln. Rund 82 Prozent der Befragten geben an, dass diese eine attraktive Möglichkeit seien, Produkte online zu präsentieren, ohne einen eigenen Online-Shop betreiben zu müssen.

„Händler schätzen vor allem den vergleichsweise einfachen Zugang zum Onlinehandel. Gerade für den mittelständischen Einzelhandel gilt es abzuwägen, welche Investitionen wirklich sinnvoll sind, bevor Geld in eine eigene kostenintensive IT-Infrastruktur und Online-Marketing gesteckt wird“, so Dr. Kai Hudetz, Geschäftsführer des IFH Köln.

Obwohl die Mehrheit der befragten Händler (67,2 %) lokale Onlinemarktplätze als Stärkung des lokalen Einzelhandels sieht, scheinen sie sich nicht durchweg als Frequenzbringer für das stationäre Geschäft zu eignen. Lediglich rund die Hälfte aller Befragten ist davon überzeugt, dass lokale Onlinemarktplätze Potenzial haben, mehr Kunden in die stationären Geschäfte vor Ort zu ziehen. Gleichzeitig nehmen rund 71 Prozent an, dass lokale Onlinemarktplätze beispielsweise über Services wie Click & Collect einen Mehrwert für den Kunden bieten.

„Von teilnehmenden Händlern erhalten wir das Feedback, dass es im Rahmen von ‚Mönchengladbach bei eBay‘ besonders erfolgversprechend ist, sowohl die Möglichkeit der Abholung von Artikeln im Ladengeschäft (Click & Collect) als auch die Option des Versands anzubieten. So erreichen die Händler nicht nur die Bürger vor Ort mit ihrem Angebot, sondern können zusätzliche Umsätze durch Verkäufe in ganz Deutschland oder sogar in andere Länder erzielen“, so Dr. Stephan Zoll, Deutschland-Chef von eBay.

Marktplatzumsätze: Trotz Weihnachtskater − Konjunktur positiv

Obwohl − wenig überraschend − die Konjunkturzahlen die überschwänglichen Vorweihnachtsergebnisse aus dem letzten Quartal 2015 nicht halten können, rechnet die Mehrheit der Marktplatzhändler mit einer stabilen Entwicklung ihrer Umsätze über Onlinemarktplätze. Der Indexwert für die Dreimonatserwartung landet aktuell bei 122,6 Punkten (157 Punkte in Q4/2015). Während 44,5 Prozent der Befragten für die kommenden drei Monate mit steigenden Umsätzen rechnet, geht rund ein Drittel von einer stabilen Entwicklung aus. Lediglich knapp 22 Prozent schauen pessimistisch in die nähere Zukunft.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This