eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Studien & Fachartikel / Experten-Umfrage von eprofessional im Vorfeld der dmexco: Datenflut noch nicht bewältigt

Experten-Umfrage von eprofessional im Vorfeld der dmexco: Datenflut noch nicht bewältigt

Redaktion an 10. August 2015 - 11:41 in e-Commerce Studien & Fachartikel
Ben Prause

Ben Prause

Customer-Journey-Analyse und datengetriebenes Online- Marketing sind nach Meinung von Digital-Experten die derzeit wichtigsten Trends im Online-Marketing. Auf Platz drei folgt Cross Device Tracking. Auch bei der Frage nach den größten Herausforderungen dreht sich alles um das Thema Daten. Wie im Vorjahr sieht mehr als die Hälfte der Befragten (52 Prozent) in der Bewältigung der Datenflut das größte Problem. Knifflig bleibt es zudem, die Wege der Konsumenten vom Anzeigen-Erstkontakt bis zum Kauf lückenlos nachzuvollziehen und zu verstehen. Das Angstthema Adblocker hält nur jeder Vierte für eine große Herausforderung in den nächsten zwölf Monaten. Auch vermeintliche Branchenprobleme wie Viewability, zu wenig gutes Werbeinventar oder eine konsistente Online-Währung beschäftigen die Online-Marketer nur am Rande. Das ergab die jährliche Online-Umfrage der Hamburger Performance Agentur eprofessional, für die aktuell 113 Online-Marketing-Experten befragt wurden.

Top-10-Online-Marketing-Trends

  1. Customer-Journey-Analyse (51 Prozent)
  2. Datengetriebenes Online Marketing (43 Prozent)
  3. Cross Device Tracking (42 Prozent)
  4. Mobile Marketing/Mobile Advertising (38 Prozent)
  5. Multichannel-Tracking (35 Prozent)
  6. Personalisierung (31 Prozent)
  7. Social Media Marketing (29 Prozent)
  8. Content Marketing (26 Prozent)
  9. Internet of Things (24 Prozent)
  10. Attribution Modeling (20 Prozent)
Treds im Online-Marketing

Treds im Online-Marketing

Vorjahres-Sieger Content-Marketing büßt zumindest bei den befragten Digital-Experten deutlich an Trend-Appeal ein und landet nach Mobile Marketing, Multichannel-Tracking, Personalisierung und Social Media Marketing nur noch auf Platz 8. Medial viel diskutierte Themen wie Bewegtbild-Werbung, Programmatic Advertising oder das Multi-Screen-Phänomen schaffen es in diesem Jahr nicht in die Top-Ten.

Ben Prause, Geschäftsführer von eprofessional: „Das Ergebnis wundert mich nicht. Wir stehen an einem Scheitelpunkt im Online-Marketing. Wir haben mehr Daten über die Konsumenten als jemals zuvor. Das Thema Customer Journey steht bereits seit mehreren Jahren im Fokus. Es wurde aber offensichtlich nicht mit der notwendigen strategischen Bedeutung vorangetrieben. Die Trends, die auf den Plätzen zwei bis sechs folgen, zeigen ebenfalls deutlich, dass es immer stärker um die Ausrichtung des Marketings auf den einzelnen Nutzer geht – unabhängig vom Gerät. Die Frage ist: Werden Unternehmen jetzt endlich in die notwendige Infrastruktur investieren oder sich in der Mehrheit weiter phlegmatisch am Markt bedienen?“

Auf der diesjährigen dmexco ist eprofessional in Halle D 021/ E 020 vertreten. Am 16.September um 16 Uhr zeigt eprofessional im Seminar 2, wie durch User Engagement Bidding der Kanal Search wieder (so richtig) rentabel wird.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This