eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Studien & Fachartikel / BikeExchange Fahrradmarkt-Studie 2015: Großes Potenzial für Click & Collect

BikeExchange Fahrradmarkt-Studie 2015: Großes Potenzial für Click & Collect

Der Internet-Marktplatz BikeExchange hat mehr als 40 Millionen Suchanfragen und das Kaufverhalten seiner Nutzer im Jahr 2015 ausgewertet und 120.000 Inserate auf seiner Website analysiert. Produkte von 1.383 Marken, die der lokale Fahrradfachhandel über den Internet-Marktplatz anbietet. Dabei zeigen sich u. a. auch interessante Entwicklungen beim Thema Click & Collect.
Redaktion an 20. April 2016 - 17:14 in e-Commerce Studien & Fachartikel
26 Prozent der Fahrradhändler bieten bereits Click & Collect an +++ 15 Prozent der Online-Käufe werden im Laden abgeholt.

BikeExchange Fahrradmarkt-Studie 2015: 15 Prozent der Online-Käufe werden im Laden abgeholt.

Auch Fahrräder, Teile und Zubehör werden immer häufiger online gekauft, wobei der stationäre Handel auch als Abholfläche für kurzfristige Bestellungen dienen kann. Neue Cross-Channel-Angebote wie „Click & Collect“ stoßen bereits auf großes Interesse. Dabei wählt der Kunde rund um die Uhr bequem online die gewünschte Ware aus und holt diese dann im Geschäft ab. Deutschlandweit bieten bereits 26 Prozent der angeschlossen Fahrradhändler diesen Service über BikeExchange an. Auch bei den Kunden kommt der Service an: 2015 wurden 15 Prozent der Online-Käufe über den Internet-Marktplatz BikeExchange direkt beim Verkäufer im Laden abgeholt.

Bei einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom zeigt sich ebenfalls das große Potenzial: 46 Prozent der Befragten sagten, dass sie sich vorstellen können, „Click & Collect“ zu nutzen. Beim Click & Collect-Verfahren sparen Kunden nicht nur Versandkosten. Zeitnot sowie die Möglichkeit die bestellten Produkte direkt im Laden begutachten, Fahrräder testen oder Bekleidung anprobieren zu können, sind wichtige Merkmale für die Nutzung dieses Services. Konsumenten ist es wichtig, die Vorteile der einfachen und bequemen Online-Produktsuche mit der schnellen Produktverfügbarkeit und der Überprüfung vor Ort zu verbinden.

„Für den stationären Fachhandel ist es wichtig, Online- und Offlinegeschäft erfolgreich miteinander zu verknüpfen. Click & Collect bietet vor allem die Chance auf persönlichen Kundenkontakt und neue Potenziale in Hinblick auf Beratung und Cross-Selling. Denn ist der Kunde erst einmal im Laden, kann der Händler ihm weitere Produkte und Zubehör empfehlen und so seinen Umsatz steigern“, sagt Ryan McMillan, CEO BikeExchange Europa.

Bereits in der Suche können BikeExchange-Nutzer ganz gezielt nach Fahrradläden filtern, die den Click & Collect-Service anbieten. Die ausgewählten Produkte können dann direkt gekauft und versandkostenfrei im Ladenlokal des Fahrradhändlers abgeholt werden.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This