eCommerce AnzeigeProfessionelle Suchmaschinenoptimierung & Webseitengestaltung Berlin
/ e-Commerce Studien & Fachartikel / Aktuelle Zahlen zur Erreichbarkeit deutscher Online Shops und Portale

Aktuelle Zahlen zur Erreichbarkeit deutscher Online Shops und Portale

Redaktion an 12. November 2012 - 09:47 in e-Commerce Studien & Fachartikel
Uptrends veröffentlicht zum zweiten Mal zum Weihnachtsgeschäft Zahlen zur Erreichbarkeit deutscher Online Shops und Portale

Uptrends veröffentlicht zum Weihnachtsgeschäft Zahlen zur Erreichbarkeit deutscher Online Shops

Uptrends veröffentlicht zum zweiten Mal zum Weihnachtsgeschäft Zahlen zur Erreichbarkeit deutscher Online Shops und Portale. Das Fazit der Überwachungen ist, dass gut 70 Prozent der über 1.300 überprüften Webseiten durchweg gut erreichbar waren. Einzelne Shops trüben das Gesamtbild. Seiten wie fonic.de oder atelco.de wiesen massive Ausfallzeiten auf.

Für den Handel hat das Weihnachtsgeschäft bereits begonnen. Die Erwartungen sind erneut hoch und die Unternehmen erwarten auch in 2012 wachsende Umsätze im Vergleich zum Vorjahr. Um sich einen möglichst großes Stück vom Kuchen abschneiden zu können, ist es für den Online Handel natürlich wichtig, dass die Shops optimal auf diese umsatzstarke Zeit vorbereitet sind. Uptrends, einer der führenden Anbieter von externen Lösungen zur Überwachung von Webseiten, stellt zum zweiten Mal einen Performance Index zur Erreichbarkeit von mehr als 1.000 Online Shops und Portalen vor. Im Vergleich zu 2011 ist die Anzahl der überwachten URLs von 1.005 auf 1.339 angewachsen. Die Überwachungen erfolgten über einen Zeitraum von 31 Tage, vom 01. bis 31. Oktober 2012, und bestätigten erneut die guten Zahlen aus 2011. Insgesamt konnten 70 Prozent aller Seiten eine Erreichbarkeit von über 99,89 Prozent darstellen. Darüber hinaus stechen zwei Werte besonders ins Auge. Fonic.de erzielte mit 83,11 Prozent die geringste Erreichbarkeit aller 1.339 Webseiten. Auch atelco.de war mit einem Wert von 94,46 Prozent überraschend schlecht erreichbar.

Wirft man einen Blick auf die Details, so stellt sich die Situation wie folgt dar:

  • Gleichbleibender Anteil an Online Shops mit 100 Prozent Erreichbarkeit – Der Anteil der Online Shops mit einer uneingeschränkten Erreichbarkeit ist nahezu unverändert geblieben. Mit 349 Shops lag dieser bei 26,06 Prozent, im Vergleich zu 25,85 Prozent in 2011. Gewinner waren in dieser Gruppe z.B. die Webseiten von quelle.de, die sich von einem Vorjahreswert von 98,86 Prozent steigern konnten. Das gleiche gilt für zalando.de, die sich nach einer Erreichbarkeit von 97,25 Prozent in 2011 auf ebenfalls 100 Prozent in 2012 verbessern konnten. Weitere Webseiten in dieser Gruppe, die in sich im Vergleich zum Vorjahr gesteigert haben, waren z.B. fleurop.de (2011 – 99,90%) und its.de (2011 – 99,82%). Webseiten, die in 2011 und 2012 mit einer Top Erreichbarkeit aufwarten konnten, waren zum Beispiel esprit.de, joop.com, karstadt.de, vistaprint.de, wenz.de und wirkaufens.de.
  • Wachstum im Bereich der Shops mit Verfügbarkeit zwischen 99,90 und 99,99 Prozent – Insgesamt erreichten gut 2 Prozent mehr Webseiten eine ebenfalls sehr gute Erreichbarkeit zwischen 99,90 und 99,99 Prozent. Lag der Prozentsatz der Webseiten in 2011 bei 41,95 Prozent, so waren dies in 2012 44,06 Prozent. Namentlich sind hier unter anderem zu nennen dallmayr-versand.de, t-online-shop.de, guut.de, lastminute.de oder lensspirit.de. Einzelne Webseiten, die im Vorjahr 100 Prozent erreichten, konnten diesen Wert in 2012 nicht bestätigen. Hierzu gehörten z.B. neu.de, zooplus.de oder schecker.de.
  • Weniger Online Shops mit Erreichbarkeit unter 99,90 Prozent – Erfreulich in der diesjährigen Untersuchung ist, dass sich der Prozentsatz der Shops mit einer Erreichbarkeit von unter 99,90 Prozent um 2,3 Prozent verringert hat. Insgesamt waren dies 400 Webseiten, die mehr oder weniger Defizite bei der Erreichbarkeit auswiesen. Unter anderem waren dies ernstings-family.de, heine.de, docmorris.de, plus.de, schwab.de, baur.de, simyo.de, douglas.de (99,99% – 2011) oder atu.de (99,99% – 2011).

Wie bereits erwähnt, belegte fonic.de mit einer Erreichbarkeit von 83,11 Prozent den letzten Platz. Innerhalb des Überwachungszeitraums wurde eine Ausfallzeit der Homepage von insgesamt mehr als 125 Stunden ermittelt. Atelco.de wies immerhin noch eine Ausfallzeit von über 41 Stunden auf, und eine Erreichbarkeit von 94,46 Prozent.

„Erreichbarkeit ist für Online Shops bares Geld wert“, so Ralf Nahnsen, bei Uptrends für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortlich. „Glücklicherweise steigt in den Unternehmen das Bewusstsein die User Experience permanent aus Sicht der Besucher zu überwachen. Webseiten Erreichbarkeit und Ladzeiten haben starke Auswirkungen auf Bounce Raten, Conversion, Image, Google Ranking und damit auf den Umsatz.“

Hier die Liste der 25 Webseiten mit den höchsten Ausfallzeiten:

Prüfobjekt

Verfügbarkeit (%)

Ausfallzeit / h

fonic.de

83,11

125,6

betreut.de

90,68

69,3

fanar.de

91,13

66,0

kosmetikkaufhaus.de

94,30

42,4

atelco.de

94,46

41,2

outdoor-renner.de

96,11

29,0

bottleworld.de

96,38

26,9

cazar.de

96,44

26,5

Nordland-Shop

96,84

23,5

beedees.com

96,88

23,2

spatzlewunder.de

96,95

22,7

pharao24.de

97,01

22,3

bellamondo.de

97,03

22,1

otelo.de

97,17

21,0

myrobotcenter.de

97,24

20,5

travellerbekleidung.de

97,26

20,4

hallobabysitter.de

97,34

19,8

caro-e.com

97,37

19,6

securitytechnik.de

97,41

19,3

beam-ebooks.de

97,47

18,8

herding24.de

97,60

17,9

mobello.de

97,63

17,6

fischer-wolle.de

97,68

17,3

kartendrucker.de

97,95

15,3

armedangels.de

98,02

14,8

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This