eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Personalien / zanox beruft Stefanie Lüdecke als Chief Sales Officer in den Vorstand

zanox beruft Stefanie Lüdecke als Chief Sales Officer in den Vorstand

PR-Gateway an 6. Juni 2012 - 15:25 in e-Commerce Personalien
zanox beruft Stefanie Lüdecke als Chief Sales Officer in den Vorstand

Stefanie Lüdecke ~ zanox

zanox, das führende Performance Advertising Netzwerk in Deutschland und Europa, beruft zum 1.10.2012 Stefanie Lüdecke (38) als Chief Sales Officer (CSO) in den Vorstand der internationalen zanox-Gruppe. Dort wird sie die Bereiche Global Sales und Client Services verantworten. Lüdecke kommt von TUI Interactive, wo sie seit Oktober 2009 als Geschäftsführerin unter anderem für das europäische E-Commerce Geschäft tätig ist. Davor arbeitete sie als Geschäftsführerin bei Quality Channel, der Vermarktungseinheit der SPIEGEL-Gruppe. Stefanie Lüdecke folgt auf Christian Kleinsorge, der nach acht erfolgreichen Jahren bei zanox Ende Juni 2012 im besten Einvernehmen aus dem Unternehmen ausscheidet.

„zanox hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich an internationaler Bedeutung gewonnen. Daran hat Christian Kleinsorge, der sich nun entschieden hat, eine neue berufliche Herausforderung zu übernehmen, maßgeblichen Anteil. Für sein Engagement danke ich ihm im Namen des gesamten Aufsichtsrates,“ so Ralph Büchi, Vorsitzender des Aufsichtsrates der ZANOX.de AG.

„Stefanie Lüdecke wird zanox als neue CSO mit ihrer umfangreichen Erfahrung im Bereich Online-Vermarktung und E-Commerce wichtige Impulse beim weiteren Ausbau unseres Performance Advertising Netzwerkes geben“, so Philipp Justus, CEO von zanox.

Damit besteht der zanox-Vorstand künftig aus Philipp Justus (Chief Executive Officer), Stefanie Lüdecke (Chief Sales Officer), Daniel Keller (Chief Technology Officer) und Joachim Piroth (Chief Financial Officer).

Die zanox Gruppe, bestehend aus den Unternehmen zanox, Affiliate Window, buy.at, M4N und eprofessional, unterstützt mit mehr als 600 Mitarbeitern weltweit Unternehmen aller Branchen und Größen bei der effizienten Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen im Internet. Beim transaktionsgebundenen Geschäftsmodell von zanox zahlen Advertiser nur bei messbarem Erfolg ihrer Onlinewerbeaktivitäten. Über 4.000 Advertiser setzen auf das globale Publisher-Netzwerk von zanox, darüber hinaus monetarisieren die ‚zanox Web Services‘ und der ‚zanox Application Store‘ Internet-Applikationen und mobile Anwendungen.

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This