eCommerce Anzeige
/ e-Commerce Personalien / superReal erweitert das Management-Board: Verena Sandbote wird Geschäftsführerin Kreation

superReal erweitert das Management-Board: Verena Sandbote wird Geschäftsführerin Kreation

Redaktion an 10. September 2018 - 10:35 in e-Commerce Personalien
Jan Gutkuhn, Volker Will, Verena Sandbote und Oliver Cloppenburg - superReal

Jan Gutkuhn, Volker Will, Verena Sandbote und Oliver Cloppenburg ~ superReal

superReal hat sein Management erneut aus den eigenen Reihen verstärkt. Seit August 2018 leitet Verena Sandbote gemeinsam mit Volker Will, Oliver Cloppenburg und Jan Gutkuhn die Hamburger Digitalagentur. Als Geschäftsführerin ist sie für das Creative Department von superReal verantwortlich. Verena Sandbote (40) arbeitet seit 2007 für superReal. Bereits seit 2009 war sie als Creative Director für den Auf- und Ausbau des Design-Teams verantwortlich.

Bei superReal entwickeln interdisziplinäre Teams E-Commerce-Lösungen für Fashion- und Lifestyle-Marken und innovative digitale Services. Seit Anfang des Jahres hat superReal mehr als dreißig Awards für die Entwicklung und Gestaltung von digitalen Markenerlebnissen gewonnen. Ausgezeichnet wurden Design, User-Experience und die Entwicklung von kreativen Content für Kunden wie dorothee-schumacher.com, qs-designedby.de, birkenstock.com, hessnatur.de und die s.Oliver App.

Verena Sandbote: “Die einzigartige Verbindung von Branding und Performance ist unser Anspruch. Wir begegnen dieser Herausforderung mit einem konsequenten Blick auf die Bedürfnisse der Nutzer, dem Mut zu Innovationen und unserem hohen ästhetischen Anspruch. Ich freue mich sehr, das kreative Umfeld für die Mitarbeiter und das Angebot an unsere Kunden zusammen mit Dept weiterentwickeln zu können.”

Volker Will: „Wir freuen uns sehr, dass Verena unser Management-Board vervollständigt. Ich schätze ihren Stil, ihr Engagement und ihre große Empathie für die Bedürfnisse unserer Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen. Wir haben sie bereits vor zwei Jahren gebeten, Geschäftsführerin zu werden, und jetzt hat sie endlich zugestimmt.“

0 Kommentare beitragen

Senden Sie uns eine Mitteilung Hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.